Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Suppe

Südindische Rasam-Suppe

Trink diese scharf-saure Suppe nach einer Mahlzeit oder serviere sie mit weißem Reis.

von Ashok Kondabolu
21 August 2014, 11:09am

Das ist das heilige Rezept meiner Großmutter, also versau es nicht.

Portionen: 4
Vorbereitung: 10 Minuten
Insgesamt: 20 Minuten

Zutaten

56 g Urdbohnen
56 g Chana Dal
56 g gelbe Schälenerbsen/Linsen
2 rote Mirchi-Paprika
1½ g ganze schwarze Pfefferkörner
1 große Tomate
2 g Tamarinden-Paste
1 Liter Wasser
60 ml Zitronensaft
eine Prise Kurkuma
Koriander
Minze
14 g Butterschmalz
eine Prise Kreuzkümmel
Senfkörner
Curryblätter
weißer Reis, optional

Zubereitung

1. Die Bohnen, Linsen, Dal, Mirchi, Pfefferkörner und Kreuzkümmel in einer Sauteuse über mittlerer Hitze anrösten, bis die Gewürze duften. Nicht anbrennen lassen.

2. Mischung zu feinem Pulver zermahlen. Zur Seite stellen.

3. Die gestückelten Tomaten, Tamarindenpaste und den Zitronensaft mit Wasser in einen Standmixer geben. Mixen, bis alles gut vermischt ist – je nach gewünschter Konsistenz auch länger.

4. Die Flüssigkeit über mittlerer Hitze erwärmen. 5 Esslöffel aus dem selbst hergestellten Gewürzpulver ins kochende Wasser geben. Für eine dickflüssigere Konsistenz mehr Linsenpulver hinzufügen. Eine Prise Kurkuma dazugeben.

5. Nach 10 Minuten den Koriander und die Minze hinzugeben.

6. In einer separaten Pfanne den Butterschmalz erhitzen. Kreuzkümmel und Senfkörner dazugeben. Wenn es in der Pfanne knistert, Curryblätter und die Zutaten der anderen Pfanne dazugeben. Die Rasam-Mischung ist fertig.

7. Nach Belieben salzen. Trinken oder mit Reis servieren.

Aus Alte indische Frauen sind die besten Köche der Welt