Anzeige
Skandal

Zieht dieser Koch eine Line Koks vor laufender Kamera?

Mitten in einem Interview in einer slowakischen TV-Show wechselt die Regie zu Fernsehkoch Ľubomír Herko in die Studioküche, der sich gerade eine Line Koks mit einer Kreditkarte zieht. Alles nur Show?

von Alex Swerdloff
22 Januar 2016, 11:45am

Dicht. Straff. Brettzu. Sternhagelvoll. Nenn es wie du willst, aber einige können überhaupt erst ein vollwertiges, produktives Mitglied unserer Gesellschaft sein, wenn sie sich auf Arbeit auch mal ein bisschen Spaß gönnen. Wozu gibt es denn sonst den Pausenraum? Richtig, um der schrecklichen Realität mal den Rücken zu kehren und sich ordentlich zuzudröhnen.

Das sieht Ľubomír Herko ganz genauso. Der 36-jährige Starkoch aus der Slowakei musste auf die harte Tour herausfinden, dass es vielleicht keine so gute Idee ist, seine Hang zu Drogenohne jegliche Scheu auf Arbeit auszuleben. Insbesondere dann nicht, wenn man live im Fernsehen auftritt.

In der slowakischen TV-Show Telerano wechselte die Regie während eines Interviews kurzerhand zur Kamera in der Studioküche, wo Ľubomír Herko gerade damit beschäftigt war, eine Line Koks—es sieht zumindest stark danach aus—mit einer Kreditkarte zu ziehen. Leicht verschreckt schaut der Koch hoch in die Kamera, die direkt auf ihn und seine pudrig-weiße Mise-en-Place gerichtet ist,zu der auch ein kunstvoll drapierter Geldschein gehört.Mit großen Augen—ja, auch erweiterten Pupillen und so—lächelt er in die Kamera, dreht sich schnell zu seinem Kollegen um und zeigt auf die Kamera, die ihn gerade mit einer fetten Line ertappt hat.

Der verrückteste Teil an der ganzen Geschichte: Der TV Sender, auf dem Telerano ausgestrahlt wird, TV Markiza, behauptet, dass der Koch sich nur einen Spaß erlaubt hat, obwohl alles aufgezeichnet wurde. Tatiana Tóthová, Sprecherin des TV-Senders, sagte gegenüber dem slowakischen Boulevardblatt Topky.sk: „Das ist unserer Meinung nach unangemessen. So etwas hat in einer solchen Sendung nichts zu suchen."

Auch die Mehrheit der Slowaken ist der Ansicht, dass man damit keine Witze macht. Bei einer Umfrage meinten 85 Prozent aller Befragten, dass der Sender den TV-Koch feuern sollte.

Fotky do knihy hotové,malá ukážka:)) Posted by Lubomir Herko on Saturday, January 25, 2014

Drogenmissbrauch in der Gastronomie scheint kein Einzelphänomen zu sein. In den USA werden in dieser Branche am häufigsten Drogen konsumiert, immerhin 19,1 Prozent, also etwa jeder fünfte Restaurantangestellte, so eine Studie aus dem Jahr 2015. Außerdem treten in der Gastronomie mit 16,9 Prozent die meisten Krankheitsfälle im Zusammenhang mit Drogenmissbrauch auf. Der Studie zufolge werden in der Gastronomie doppelt so häufig Drogen konsumiert wie in der Gesamtbevölkerung.

TV Markiza meint, dass es auf jeden Fall „Konsequenzen geben wird". Wie die aussehen, bleibt abzuwarten.

Heißt das, dass Ľubomír Herko in Zukunft keine Lines mehr in der Küche ziehen wird? Hoffentlich nicht, denn das bringt mal etwas Abwechslung in das sonst so ziemlich dröge Fernsehprogramm.