Warum Hummus mit Rinderhack und Pinienkernen gemacht werden sollte
Rezept

Warum Hummus mit Rinderhack und Pinienkernen gemacht werden sollte

Es gibt keine falsche Art Hummus zu essen, wohl aber nur eine Art ihn zu machen—und zwar selbst.
11.7.16
Photograph from Zahav: A World of Israeli Cooking by Michael Solomonov and Steven Cook. Photography copyright ©2015 by Michael Persico. Used by permission of Houghton Mifflin Harcourt. All rights reserved.

In seinem Buch Zahav: A World of Israeli Cooking erkundet Koch Michael Solomonov aus Philadelphia seine kulinarischen Wurzeln und da darf Hummus natürlich nicht fehlen.Seiner Meinung nach sollte man Hummus wischen, und zwar so richtig, nicht einfach nur das Pita wie ein Taschentuch kurz ins Wasser halten, sondern ein Kanu formen, um so viel wie nur möglich aufzunehmen.

REZEPT: Hummus nach Jerusalemer Art

Natürlich gibt es grundsätzlich keine falsche Art Hummus zu essen, wohl aber nur eine Art ihn zu machen—und zwar selbst, am besten natürlich mit einem Rezept vom Hummus-Meister persönlich.

Das „Jerusalem-Topping" aus Rinderhack, Pinienkerne und gehackte Zwiebeln macht das einfache Kichererbsenpüree zu etwas ganz Besonderem.

Also, deck dich mit Tahina und Baharat ein und vergiss das schreckliche Zeug aus dem Supermarkt.