Game of Thrones

So entstand der größte Drache von Game Of Thrones

In der vorletzten Folge von Staffel 5 musste Emilia Clarke auf dem Drachenbock Platz nehmen.

von Beckett Mufson
12 Juni 2015, 3:46pm

Emilia Clarke als Daenerys Targaryen, Foto: HBO

ACHTUNG SPOILER!!

Der Titel der letzten Game-of-Thrones-Folge, „Der Tanz der Drachen“, war Programm. Wie ein Deus ex machina tauchte der schon fast vergessene Drogon inmitten des berstenden Schlachtfeldes auf, um ihm Kolosseum von Meereen zu tanzen. In dieser Szene sahen wir zum allerersten Mal in Game of Thrones, dass überhaupt jemand auf diesem prachtvollen Biest reitet. Natürlich mussten wir sofort Jabbar Raisani, seines Zeichens Supervisor für visuelle Effekte bei Games of Thrones, anrufen und fragen, wie er das Spektakel hinbekommen hatte:

>> Reist per Google Maps durch die Welt von Game of Thrones

„Wir nennen es den Drachenbock“ erklärt Raisani gegenüber The Creators Project das große neue Spielzeug, mit der die Macher der Serie die Szene realisierten. „Es ist ein grüner Kardanring in Drachenform, auf den sie [Schauspielerin Emilia Clarke] sich drauf setzten musste. Der komplette Ring bewegt sich dann so, wie ein Drache es tun würde. Er ist nicht statisch.“ Umgeben von Stunt-Koordinatoren schwebte Clarke über den mit Sicherheitsmatten bedeckten Plaza de Toros von Osuna. Zuvor musste sie vier Meter in die Höhe klettern, um sich auf den Rücken des größten Drachens der Serie zu hangeln.

Emilia Clarke als Daenerys Targaryen, Foto: HBO

Der Dreh der visuellen Effekte war dabei nur eine Seite der Medaille—der Größenordnung des Ereignisses entsprechend war die Leistung der Schauspieler genauso essentiell. Sobald die Besetzung am Set in Spanien komplett war, wurde die Pre-Visualisierung vom Start und Landen Drogons enthüllt. „Es gab einige krasse Reaktionen von Seiten der Schauspieler, einige 'Holy Shit'-Rufe“, erinnert sich Raisani. Er selbst sah die komplette Szene mit Sound genauso wie Regisseur David Nutter und Kameramann Rob McLachlan zum ersten Mal in der TV-Ausstrahlung. „Es hat uns alle wirklich umgehauen.“

>> Game of Thrones im Polygon-Style ist der ganze Stolz von Westeros

Während uns Raisani keine Details, was das kommende Finale der Staffel angeht, geben konnte, versprach er: „Macht euch auf einige weitere YouTube-Reaktionsvideos von den Leuten, wie sie die letzte Folgen sehen, gefasst“.  

Fotos: HBO

Emilia Clarke als Daenerys Targaryen, Foto: HBO

Michiel Huisman als Daario Naharis, Peter Dinklage als Tyrion Lannister, Emilia Clarke als Daenerys Targaryen, Nathalie Emmanuel als Missandei, Iain Glen als Jorah Mormont, Foto: Nick Wall/ HBO