Fotos

Schwarze Magie und Hühnerblut: Meine Woche mit Medizinmännern aus Sierra Leone

Die Fotografin Olivia Acland war in Sierra Leone unterwegs, um die Arbeit der dortigen Hexendoktoren zu dokumentieren.

von Olivia Acland
15 März 2016, 5:00am

Vor Kurzem habe ich eine Woche in Sierra Leone verbracht und dabei auch mehrere Medizinmänner besucht. Bei all meinen Fotomotiven handelt es sich um Mitglieder des National Council of Traditional Healers und die meisten von ihnen machen sich eine Kombination aus schwarzer Magie und Kräutermedizin zunutze, um ihre Patienten zu heilen. Viele Hexendoktoren bieten dabei nicht nur Gegenmittel für körperliche Gebrechen an, sondern behaupten dazu auch noch, Feinde verfluchen und sogar töten zu können.

Dr. Tarawallie, der Präsident der oben genannten Vereinigung, meint dazu Folgendes: „Oftmals spreche ich nachts mit dem Teufel. Er hilft mir bei meiner Arbeit. Wir haben die Macht, andere Menschen zu töten—dafür gibt es einen Zauber mit einer Schüssel voll Wasser. Das Gesicht des Feindes erscheint auf der Wasseroberfläche und wenn man es schlägt, dann verschwindet es und das Wasser färbt sich rot. Besagter Feind bricht anschließend tot zusammen."

Motherboard: Warum Facebook-Medizinmänner ihre Kinder mit Chlorbleiche-Einläufen vergiften

Der Glaube an die Fähigkeiten der Medizinmänner ist in Sierra Leone weit verbreitet: Von Politikern über Priester und Bauern bis hin zu richtigen Ärzten lassen sich Menschen aus allen Gesellschaftsschichten von den Hexendoktoren beraten.

So konnte ich auch dabei sein, als sich ein von der Hüfte abwärts gelähmtes Mädchen von einem Medizinmann behandeln ließ. Zuerst tropfte man ihr das Blut eines halb toten Hühnchens auf die Knie und anschließend wurde sie energisch durchgeschüttelt—alles in der Hoffnung, so die in ihr wohnende Hexe austreiben zu können. Mir selbst wurde die Stirn mit Ziegenblut gesalbt und der Arm verflucht, nachdem man ihn mit juckendem Hexenstaub besprenkelt hatte.

Folge Olivia Acland bei Twitter.

Dr. Kabbia in seiner Praxis

Ein als Dr. Mortal Man bekannter Heiler zeigt mir mithilfe einer Ansammlung verschiedener Zeichnungen in seiner „Garage“, auf welche Krankheiten er sich spezialisiert hat.

Einige von Dr. Mortal Mans Spezialgebieten

Dr. Tarawallie und sein Assistent während der Zeremonie für das von der Hüfte abwärts gelähmte Mädchen

Dieses Pulver ist Bestandteil eines Liebestranks, mit dem man sich einreibt, um unwiderstehlich zu werden.