FYI.

This story is over 5 years old.

News

Lebensratschläge von Ajatollah Rohani

Der Iraner Mohammad Sadeq Rohani war erst 14 Jahre jung, als er in die Idschtihád aufgenommen wurde. Damit war er der jüngste Schriftgelehrte, der jemals über die Scharia nachdenken durfte. Wie bei vielen Kinderstars, hat auch ihm sein frühzeitiger...
H
von Homi
3.1.11

Der Iraner Mohammad Sadeq Rohani war erst 14 Jahre jung, als er in die Idschtihád aufgenommen wurde. Damit war er der jüngste Schriftgelehrte, der jemals über die Scharia nachdenken durfte. Wie bei vielen Kinderstars, hat auch ihm sein frühzeitiger Ruhm leicht den Verstand vernebelt. Rohani hat seine klaren Standpunkte, das Klonen von Menschen geht in Ordnung, doch wer wichst oder Schach spielt, der kann sich auf was gefasst machen. Kürzlich ging seine Homepage, mit nützlichen Tipps für die Probleme des Alltags, online.

Jedes Wochenende aufs neue: „Ich habe mit jemanden auf einer Party rumgemacht, leider habe ich zu spät bemerkt, dass die Alte nicht meine Frau ist. Wenn daraus nun ein Kind entsteht, wird Gott es lieben können oder als Bastard abstempeln?“

Anzeige

Nun denken wir uns, wieder so ein langweiliger Banker-Typ der seinen Lümmel nicht unter Kontrolle hat. Langweilig! Doch für Ayatollah Rohani steht der Mensch im Vordergrund und nicht die langweilige Story. Er findet immer eine Lösung. Bei der besagten Party, war ein Stromausfall schuld an der Verwechslung.

Stellen wir uns folgende Situation vor: "Der Strom fiel über mehrere Stunden aus, aber die Party ging trotzdem weiter. Irgendwann kam ein ungezogenes Mädchen und gab sich als die Ehefrau aus. Mit Hilfe dieser Täuschung hat sie dann Sex bekommen. Diese Schlampe."

Großartig. Nun kannst du ohne schlechtes Gewissen deiner Ehefrau davon erzählen und das Kind dieser Partynacht wird auch nicht als Bastard geboren. Danke Gott. Inspiriert und auch voller Ehrfurcht wollten wir noch mehr Lösungen von Ayatollah Rohani. Die Welt kann manchmal so verwirrend sein. Was machen wir mit Inzest, Analverkehr (aktiv/passiv), Masturbation und Honigbienen ohne Besitzer?

Jemand zwingt irgendjemand anderen zum Analverkehr. Danach hat er seine Tochter mit ihm zwangsverheiratet. Ist nach seiner Heiligkeit diese Ehe zulässig oder rechtswidrig?

(Link)

Ajatollah Rohani: Es ist rechtswidrig wenn der aktive Part des Analverkehrs die Tochter oder Schwester des Empfängers des Analverkehrs heiratet. Andersherum ist es jedoch eine zulässige Ehe.

Wie lautet der Urteilsspruch, wenn Vater und Sohn eine Ehe zu zwei Schwestern eingehen?

Anzeige

(Link)

Bei dieser Form der Eheschließung gibt es keine Probleme.

Wie lautet das Urteil, wenn eine Frau auf einem Fahrrad fährt und damit die Öffentlichkeit erregt? Sind das Omen, die auf die Wiederkehr des 12. Imans hindeuten?

(Link)

Ein Frau mit moslemischen Glauben würde nicht und sollte auch keine Dinge tun, die zur Erregung der Öffentlichkeit führen. So etwas hat auch nichts mit der Wiederkehr des 12. Iman zu tun, auch wenn der Sachverhalt ähnlich war.

Wie steht der Ajatollah zu dem Fakt, dass sich eine Frau selbst berührt um einen Orgasmus zu bekommen? Ajatollah Al-Sayyid Mohammad Hussain Fazlullah glaubt, dass es erlaubt ist.

(Link)

Über dieses Thema wird immer viel Unsinn erzählt. Ich wollte kein Durcheinander mehr und habe darüber etwas geschrieben.

Übersetzung: Über dieses Thema liegt eine allgemeine Verlegenheit, die alles etwas vernebelt. Frauen kennen das Risiko und manche machen es trotzdem. Sie werden schon sehen ob sie davon blind werden.

Wie lautet das Urteil wenn man Honigbienen benutzt, die von ihrem Besitzer geflohen sind?

(Link)

Wenn du die Hoffnung ausgegeben hast, den wahren Besitzer jemals wieder zu finden, dann such dir die Erlaubnis eines Richters. Handel einen Gegenwert aus und spende ihn für wohltätige Zwecke.

Zum Abschluss: Wenn du dir das nächste Mal sagst, man das Leben ist so richtig beschissen, dein Vater zwingt dich zum Analverkehr und anschließend heiratet er deine Zwillingsschwester, denk daran, es könnte dich auch schlimmer treffen. Du könntest eine Frau sein, die gerade durch einen Schwarm Bienen vom Fahrrad gefallen ist und nun masturbierend auf den Straßen von Qom herumliegt.