Alle Fotos: zvg

Noisey Lift Up: Das sind die heißesten Schweizer Acts des Jahres

Unsere 50-köpfige Jury aus Journalismus, Musik- und Clubindustrie hat gewählt.

|
09 Januar 2019, 10:30am

Alle Fotos: zvg

Haben wir eine neue R'n'B-Königin im Land? Wer spielt eigentlich die abgedriftetsten Gitarren? Und wer übernimmt Rap-Schweiz? Wir haben die Antwort auf alle Fragen. Zumindest, was das frisch angebrochene 2019 angeht. Zum zweiten Mal präsentieren wir mit Lift Up die zehn Acts, denen dieses Jahr gehören wird.

Wir haben 50 Musikjournalisten, Musikförderer und Konzert- und Festival-Booker (darunter letztjährige gefragt, welche Künstler und Künstlerinnen sie für das neue Jahr hypen. Jeder konnte drei Acts aufschreiben, die zehn mit den meisten Nennungen sind nun auf Lift Up. Behaltet folgende Acts genau im Auge:

Lift Up Noisey

Die leidende Stimme der Asbest-Frontsängerin und Gitarristin Robyn Trachsel führt uns in die Abgründe der drei Seelen aus Basel. Ihr neuestes Album Driven steht für den inneren Drang, auszubrechen und sich trotzdem in der Hoffnungslosigkeit zu verlieren. Explosiv geschriene Gefühlsausbrüche gepaart mit noisigen Post-Rock-Sounds verleihen dem Debütalbum eine krasse Wucht.

In ihren Songs behandelt Trachsel aber auch die Zwänge der Gesellschaft, in der sie sich wiederfindet. "Durch das Beleuchten des Konkreten üben wir Kritik am Allgemeinen. An der repressiven Form der Gesellschaft am Beispiel der Genderdiskussion", sagt sie.

In der Schweizer Musikszene wurde ihr Debütalbum viel diskutiert. So vielversprechend die Basler Band das Jahr 2018 beendet hat, bleibt sie auch 2019. Nächster Schritt: Aus der Schweiz raus schreien.

Last Release: Album Driven, 28. September 2018
Next Show: 8. Februar am One of a Million Festival, Baden
Instagram, Spotify, Facebook

Black Sea Lift Up Noisey

An einem abgelegenen Ort in Norwegen strömten im Oktober 2018 Black Sea Dahus tiefsitzende Gefühle an die Oberfläche und vermischten sich mit der kühlen Melancholie des nördlichen Herbstes. Sängerin und Songwriterin Janine Cathrein zeigt mit dem Album White Creatures Menschlichkeit in ihrer schönsten Form: ungeschliffen, ehrlich, tiefgründig. Der Mix aus träumerischen Gitarrenklängen, rhythmischen Riffs und der einzigartig tiefen Stimme Cathereins macht die Zürcher Band zu einem einzigartigen Stück der Schweizer Indie-Szene. Ihr kleiner Hit "In Case I Fall for You" bringt Black Sea Dahu 2019 auf über 80 Bühnen in ganz Europa.

Last Release: Album White Creatures, 12. Oktober 2018
Next Shows: 2. Februar am BScene Festival, Basel | 22. Februar im Theater am Gleis, Winterthur
Instagram, Spotify, Facebook

Cobee Lift Up Noisey

Der Hype um Newcomer Cobee ist noch lange nicht vorbei – oder geht er erst richtig los? Der junge Rapper aus Bern wurde von S.O.S aufgegriffen und von deren Erfolgsstrom mitgerissen. Mit seiner ersten Single-Auskopplung "Trink mit mir" kündigte er eine Erfolgsplatte an, die später alle bescheidenen Erwartungen zerschmetterte, die man an einen Newcomer hat.

Cobee besetzt mit seinem Flow eine Nische, die die Mundart-Rap-Szene extra für ihn freigehalten zu haben schien. Denn sein Debütalbum vom Dezember, Chaos, strotzt nur so von Vielfalt, die sein Talent unter Beweis stellt: Trap, Emo-Rap, houseige und 2-Step-Beats – alles dabei. Was uns 2019 vom Newcomer erwartet, weiß er selbst noch gar nicht. Wenn es aber an 2018 anknüpft, haben wir bald einen neuen Szene-Star.

Last Release: Album Chaos, 7. Dezember 2018
Next Show: 9. Februar im Treibhaus, Luzern
Instagram, Spotify, Facebook

La Nefera Lift Up Noisey

Aus dem Schweizer Rap-Kosmos ist die auf spanisch rappende La Nefera schon lange nicht mehr wegzudenken – als Künstlerin, aber auch als starkes Empowerment-Vorbild, das nicht davor scheut, Sexismus und die Untervertretung von Frauen in der Szene anzuprangern. Doch die Baslerin ist weit über diesen Kosmos hinausgewachsen.

2018 war für La Nefera das Jahr der neuen Projekte: Sie hat mit der Latin-Balkan-Band Error 404: Band Not Found bereits den Basler Förderpreis DemoClinic abgeräumt, das Schweiz-Palästinensische Kollektiv Kallemi mitgegründet und beim internationalen Female-Rap-Projekt Lunar Cypher mitgewirkt. Neben Auftritten auf der ganzen Welt – Kanada, Palästina, Kolumbien – will La Nefera 2019 wieder ein Soloprojekt releasen.

Last Release: Album Schmetterling mit Error 404: Band Not Found, 23. November 2018
Next Shows: 19. Januar im Sommercasino, Basel | 19. April im Café Kairoswitz, Bern
Spotify, Instagram, Facebook

Lord Kesseli & The Drums Lift Up Noisey

Das St. Galler Duo Lord Kesseli & The Drums beendete 2018 mit ihrem experimentellen Album Melodies Of Immortality und bahnte sich damit gleich einen vielversprechenden Weg ins neue Jahr. Der düstere Mix aus psychedelischem Elektro und Rock fasziniert nicht nur in der Schweiz – ihr Name kreist seit ihrem ersten Release 2016 durch die gesamte Musik-Medien-Welt, von Mexiko über Europa, nach Kanada und in die USA.

Lord Kesseli & The Drums sind bereit, durchzustarten und haben dafür all ihre Instrumente mit dem Universum im Einklang gestimmt. Das gibt es auch gleich in ihrem neuesten Video zu "Robert my Robot" zu sehen und zu hören, das wir mit Lift Up prämieren.

Last Release: Album Melodies of Immortality, 23. November 2018
Next Shows: 11. Januar im Sommercasino, Basel | 25. Januar im Bogen F, Zürich
Instagram, Spotify, Facebook

Naim Lift Up Noisey

Während der Basler Musiker 2017 noch als Zola den Förderpreis der m4music Demotape Clinic gewann, ist es 2018 ruhig um ihn geworden. Naim nutzte die Zeit, um sich umzutaufen und seinen Sound neu zu definieren. Im Skit zu seinem ersten neuen Song "Road" sagt er, er wolle ein Trap-Tape machen und das hört man: Der Track trägt zwar immer noch seine Handschrift (selbst produzierte, synthlastige Beats und sphärischer Gesang), aber Naim rappt deutlich mehr als zuvor.

Naims eigenwilliger Sound klingt retro und futuristisch gleichzeitig und könnte voll den Zeitgeist treffen. Deshalb sollte man sich schon mal den 29. März vormerken. Dann erscheint Naims neues Album Lost in Permission.

Next Release: Album Lost in Permission, 29. März 2019
Next Show: 19. Januar im Salzhaus, Winterthur
Instagram, Spotify, Facebook

Naomi Lareine Lift Up Noisey

So muss R'n'B 2019 klingen: Sexy, tanzbar, gefühlvoll – Naomi Lareine hat die Formel raus. Unangekündigt und ohne, dass sie irgendwer auf dem Zettel gehabt hätte, konnte die Zürcher Sängerin mit ihrer zweiten Single "Issa Vibe" im November einen kleinen Hype auslösen. Der Track klingt frisch, als wäre er Kaytranadas Mastermind entsprungen, darüber singt und rappt Naomi Lareine so smooth, als hätte sie ihr Leben lang nichts anderes gemacht.

Der Hype wird nicht in der Luft verpuffen. Im Frühling erscheint ihre Debüt-EP, dazu wird sie als Featuring-Gast auf Songs von internationalen und nationalen Künstlern zu hören sein. Huldigt alle der neuen Schweizer R'n'B-Königen Naomi Lareine (La Reine heißt "die Königin" auf Französisch).

Next Release: Single “Get It" im Februar/März
Next Shows: tba
Instagram, Spotify, Facebook

Priya Ragu Lift Up Noisey

Seit Jahren ist Priya Ragu der musikalische Geheimtipp Zürichs. Sie wurde schon fast als Talent abgeschrieben, das nie den Durchbruch schafft. Jetzt bricht sie mit ihrer ersten offiziellen Single "Leaf High" aber endlich den Fluch. Denn sie brauchte bloß diesen einen Track, um ihre Hörer und Hörerinnen von sich zu überzeugen. Priya Ragus erste Single-Auskopplung ist Teil ihres Debütalbums, welches 2019 erscheinen wird. Die laid-back Beats und ihre warme, starke Soul-Stimme untermalen ihre Wurzeln aus Sri Lanka und den USA. Was sie drauf hat, behielt sie bisher lieber für sich – jetzt ist Priya Ragu bereit, aus dem Hörensagen ein Hörenwissen zu machen.

Next Release: Nächste Single im Februar
Next Show: 2. März am Radar Festival, Zürich
Instagram, Spotify, Facebook

sirens of lesbos Lift Up Noisey

Ursprünglich ist das Berner Fünfergespann als House-Projekt gestartet. 2018 haben sich Sirens of Lesbos neu erfunden. Vom Ibiza-Hit "Long Days, Hot Nights" zu viel wärmeren Klängen. Die Synthesizer hat die Band durch analoge Instrumente ersetzt, elektronische Musik mit Funk- und Reggae-Einflüssen getauscht. Wie Sirenen bohren sie sich mit ihren zwei neuen Singles "Shotgun" und "We'll Be Fine" direkt in den Schädel und hinterlassen instant Ohrwürmer.

Der Switch ging also auf: International und vor allem in England bei BBC ist man Fan von Sirens of Lesbos. Zur Festivalsaison will die Band dann alle mit einer neuer Liveshow umhauen und Ende 2019 kommt dann vielleicht endlich das Debütalbum.

Next Release: Nächste Single im März
Next Shows: tba
Instagram, Spotify, Facebook

Steiner & Madlaina Lift Up Noisey

Das Zürcher Indie-Folk-Pop-Duo Steiner & Madlaina jongliert auf ihrem neuesten Album Cheers mit drei Sprachen, klettert mühelos Intervalle hoch und runter und zerstört damit jegliche Vorurteile gegen das machodominierte Genre. Die beiden jungen Frauen schaffen harte musikalische Kontraste und überzeugen mit ihrem lyrischen Talent in Deutsch, Mundart und Englisch. Wenn einem das spöttische Lachen im Hals stecken bleibt, weiß man, dass sie mit ihrer knallharten, dennoch versteckten Kritik an die Schweiz recht haben.

Nora Steiner und Madlaina Pollina nutzten 2018, um sich mit Cheers auf ein erfolgversprechendes Jahr vorzubereiten. 2019 tanzen die beiden Songwriterinnen nämlich sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland mit zynischen Hymnen und zarten Stimmen von Konzertbühne zu Konzertbühne.

Last Release: Album Cheers, 19. Oktober 2018
Next Shows: 4. April im Konzerthaus Schüür, Luzern | 13. April im TapTab, Schaffhausen
Instagram, Spotify, Facebook,

Alle Acts in einer Playlist:

**

Mehr zum Thema:

Folgt Noisey Deutschland auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Folgt Noisey Austria auf Facebook, Instagram und Twitter.

Folgt Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram und Spotify.