Verbrechen

Wie es ist, als Vergewaltigungsopfer mit Sexualstraftätern zusammenzuarbeiten

Was für viele nach einem absoluten Albtraum klingen dürfte, ist für diese Gefängnisangestellte Teil ihrer ganz persönlichen Traumatherapie.
6.6.17
Foto: Imago | Ikon Images

"Meine Arbeit ist mit einem gewissen Stigma behaftet. Ich würde nicht direkt beim ersten Date darüber sprechen – und auch nicht beim Fünften. Für Dinnerpartys ist es auch kein gutes Thema", sagt Suzy. Sie ist Gefängniswärterin und arbeitet mit Sexualstraftätern, deren Zahl in ihrer Heimat Großbritannien ein neues Rekordhoch erreicht hat.

Sexualstraftäter machen dort knapp ein Fünftel der Gefängnisinsassen aus. In Deutschland gab es laut Angaben des Statistischen Bundesamtes allein im Jahr 2015 rund 1000 neue Verurteilungen wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung. Doch wie ist es, als Frau tagtäglich mit den Menschen zu tun zu haben, wegen denen man nachts nur ungerne allein durch dunkle Gassen läuft?

weiterlesen auf Broadly.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.