Spaghetti mit Pistazien-Pesto

Viel gesundes Grünzeug und Nüsse. Aber keine Angst: Spaghetti und viel Käse gibt's auch noch dazu.

|
11 Juli 2017, 7:00am

Portionen: 4
Vorbereitung: 10 Minuten
Total: 35 Minuten

Zutaten

grobes Meersalz, nach Belieben
250 g Spaghetti Quadrati guter Qualität (ersatzweise gehen auch Spaghetti oder Bucatini)
145 ml Olivenöl guter Qualität
200 g Pistazien, grob gehackt, plus circa 130 g mehr zum Servieren
50 g frisch gepflückter Spinat
1½ Teelöffel grobes Meersalz
1 kleine Knoblauchzehe
Schale einer halben Zitrone
80 g frisch gepflücktes Basilikum
25 g geriebener Parmesan, plus etwas mehr zum Servieren
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Belieben

Zubereitung

1. Einen großen Topf mit großzügig gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Die Pasta hineingeben und al dente kochen, circa 10 Minuten. Gut 240 ml des Nudelwassers aufheben.

2. Die Hälfte des Olivenöls, die Pistazien, den Spinat, den Knoblauch und die Zitronenschale in eine Küchenmaschine geben und zu einer glatten Masse pürieren. Das restliche Olivenöl, das Basilikum und den Parmesan hinzugeben und noch einmal fein pürieren.

3. Das Pesto runterkühlen: Dafür eine große Schüssel mit eiskaltem Wasser füllen, eine kleinere Schüssel hineinstellen und das Pesto in die kleine Schüssel geben.

4. Eine große Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Das Pesto und die Pasta hineingeben und schwenken, sodass die Nudeln gleichmäßig mit Pesto umhüllt sind. Pistazien und Nudelwasser einrühren, eventuell auch etwas Olivenöl. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn nötig, noch etwas mehr Nudelwasser und einen Schuss Olivenöl hinzugeben.

5. Vor dem Servieren noch grob gemahlenen schwarzen Pfeffer und gerieben Parmesan darübergeben. Nach Belieben noch gehackte Pistazien darüberstreuen.