Anzeige
Noisey News

Sido eröffnet die 1LIVE Krone und disst stabil die anwesenden Musiker weg

Robin Schulz, Mark Forster, aber auch Rap-Kollegen wie die Beginner, Marteria und Casper kriegen zur Begrüßung erstmal ein paar Backpfeifen von Sido und Klaas verpasst – so wie es sein sollte!

von Noisey Staff
08 Dezember 2017, 10:27am

Foto: Screenshot via YouTube aus dem Video "Disstrack - Sido und Klaas eröffnen die Show | 1LIVE Krone 2017" von 1LIVE

Die 1LIVE Krone ist eine Wohltat für müde Augen, die deutsche Preisverleihungen gewohnt sind – also alle. Auch dieses Jahr wurde das direkt beim Intro unter Beweis gestellt. Statt eines Quatsch-Films von Moderator Klaas Heufer-Umlauf wie im letzten Jahr eröffnete gestern Sido die Veranstaltung mit einer Performance, so wie sich das für eine Musikveranstaltung auch gehört.

Wer jedoch "Astronaut" oder ein anderes, familienfreundliches Lied von Sido als Fanfare für einen netten Abend im öffentlich rechtlichen Fernsehen erwartet hatte, der wurde enttäuscht. Doch des einen Enttäuschung ist des anderen Halleluja! Zu unserer größten Freude begannen zuerst Sido, in der zweiten Strophe dann Klaas stattdessen, der versammelten Musikindustrie ein paar Schellen zu verpassen und von AnnenMayKantereit über Mark Forster bis zu Marteria mal mehr mal weniger ernst alles wegzudissen, was Rang und Namen hat.

Die nahmen das mal mehr (erstaunlicherweise Campino) mal weniger souverän (Mark Forster lol) auf. Natürlich: Die Punchlines sind alle weit über der Gürtellinie – das hier ist immer noch eine Fernsehveranstaltung – und natürlich gab es die unvermeidbaren "Was ist das für 1 Life"-Wortspiele. Aber es ist immer wieder schön, daran erinnert zu werden, dass trotz aller "Steine"-Tracks Sido einer der wenigen Rapper gone Pop-Papi ist, der sobald er will, den alten Lieblingsrapper sofort reanimieren kann. Realrap!

Wer sich fragt, was eigentlich die 4 Blocks-Brüder Abbas und Latif Hamady aka Veysel und Massiv da auf der Bühne neben Sido und Klass machen, der sehe sich den Trailer zur 1LIVE Krone an, der bereits am 4. Dezember veröffentlicht wurde. Plötzlich ergibt alles Sinn.

Und da es hier ja immer noch um eine Preisverleihung ging, sollt ihr hier noch ein wenig Informationsgehalt haben: Die Hauptgewinner des Abends waren in der Kategorie Bester HipHop-Act: RAF Camora, bester Live-Act und beste Band: Kraftklub, bestes Album: Eros von Rin und beste Single: "Sowieso" von Mark Forster.

Auch wenn die 1LIVE Krone dank Fan-Voting sehr viel spannender und "realer" ist als die meisten deutschen Preisverleihungen (wir sehen dich an, Echo) gewinnen am Ende eben doch die Künstler, die die meisten Fans mobilisieren können.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.