Wir haben Menschen gefragt, was sie mit den Nacktfotos ihrer Ex-Partner gemacht haben

"Manche schmachte ich an einsamen Winterabenden an, mit anderen erfreue ich meinen auf Schwänze stehenden Freundeskreis. Sharing is caring!"

|
15 Dezember 2017, 5:15am

Foto: Pexels | rawpixel.com | CC0 (bearbeitet) 

Sich gegenseitig zu zeigen, wie man ist, und den nackten Körper des anderen zu erkunden, ist sehr intim und extrem reizvoll. Es erfordert Vertrauen und schafft auch welches. Jede gute Beziehung ist voller Liebe und Respekt – warum sollte man da nicht auch intime Fotos mit dem Partner austauschen? Diese Gruselgeschichten, bei denen die Bilder am Ende auf dem Twitter-Profil des Ex landen, werden einem selbst schon nicht passieren. Davon ist jeder überzeugt, der schon mal selbst ein Nudie verschickt hat. Aber was passiert mit den Fotos, wenn sich mit dem Update eures Facebook-Beziehungsstatus auch eure Ex-Partner verändern? Wenn der Ex-Partner dies verlangt, müssen die Bilder gelöscht werden – das urteilte der Bundesgerichtshof 2015.

Wir haben Menschen gefragt, ob sie die Nacktbilder ihrer Ex-Partner und -Partnerinnen nach der Trennung gelöscht haben. Und teilweise erschreckende Antworten bekommen.

Marlon*, 30

VICE: Löschst du die Nacktfotos deiner Freundinnen, wenn die Beziehung in die Brüche geht?
Marlon: Ich habe von all meinen Exen alle Nacktfotos von meinem Handy gelöscht – bis auf jeweils eines. Ich habe ein schlechtes Gedächtnis und möchte mich manchmal daran erinnern, wie sie nackt aussehen. Wenn ich in sentimentaler Stimmung bin, schau ich mir eines dieser Fotos an und denke an die gute Zeit, die wir hatten. Die schwierigen Momente unserer Beziehung blende ich dann völlig aus.

"Sentimentale Stimmung" klingt sexuell.
Sentimental kann auch etwas Sexuelles sein, muss es aber nicht. Mir auf die Fotos einen runterzuholen, mache ich sehr selten. Ich glaube, das ist insgesamt nur ein oder zwei Mal passiert.

Haben deine Ex-Freundinnen auch Nacktfotos von dir?
Klar. Die Fotos, die ich von ihnen habe, wurden mir in 90 Prozent der Fälle auch von ihnen geschickt. Der Fairness halber sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich auf meinen externen Festplatten alle Nacktfotos horte – auch die, die ich von meinem Handy gelöscht habe. Da sind alle Bilder drauf, die ich jemals aufgenommen habe, sogar die verschwommenen. Manchmal denke ich, ich sollte die Nacktfotos einfach alle löschen, aber dann müsste ich konsequenterweise gleich die kompletten Fotos aus dieser Zeit löschen. Nur die Nacktfotos zu entfernen, weil darauf jemand nackt ist, fände ich überholt. Außerdem wäre es mir zu viel Arbeit, die unter den 10.000 Bildern rauszusuchen.

Martha*, 31:

VICE: Würde ich bei dir Nudes deiner Ex-Partner finden?
Martha: Ex-Partner, Ex-Liebschaften – so ziemlich jeden, den ich heiß finde, habe ich früher oder später abgelichtet: als Einzelbild vor oder nach dem Sex oder währenddessen, mit Nippelblitzern von mir. Dick Pics, die ich selber bekomme, behalte ich nur, wenn die Penisse sehr schön sind – dann aber mit dem kompletten Whats-App-Verlauf. Random Dick Pics ohne ansprechende Groschenroman-Nachrichten haben bei mir keine lange Überlebensdauer.

Sie wissen also, dass es die Bilder gibt?
Ich bin Fotografin, die Objekte meiner längeren Begierde sind sich darüber im Klaren, dass ich die Fotos mache, um sie zu behalten und irgendwann auch zu veröffentlichen.


Auch bei VICE: Skirt Club: Der Nacktfoto-Leak


Was machst du mit den ganzen Penisbildern?
Manche schmachte ich an einsamen Winterabenden an, mit anderen erfreue ich meinen auf Schwänze stehenden Freundeskreis. Sharing is caring! Hauptsächlich arbeite ich aber an einer Dick-Pic-Fotoserie – das ist nur der Arbeitstitel –, in der ich zunächst die Fotos meiner ehemaligen Liebhaber nutzen werde. Im Laufe der Zeit will ich aber auch andere fotografieren.

Wie groß ist deine Sammlung? Und hast du einen Favoriten?
Von meinen Exen habe ich etwa 20 Bilder. Mein Lieblingsbild ist ein wunderschöner Schwanz, mit dem der Träger leider nicht umgehen kann. Er ist groß und sehr formschön und das Drumherum sehr ästhetisch tätowiert. Den will ich auch unbedingt nochmal richtig für meine Dick-Pic-Serie in Szene setzen, aber ein Treffen kam noch nicht zustande. Vielleicht stört es ihn, dass ich jetzt in einer monogamen Beziehung lebe.

Leo*, 25:

VICE: Hast du noch Nacktfotos von deinen Ex-Freundinnen?
Leo: Nur von einer, wir waren mit 18 etwa ein halbes Jahr zusammen. Sie war die heißeste auf unserer Schule und hat irgendwann im Sommer eine Party bei ihren Eltern im Keller geschmissen. Gegen Ende waren wir total besoffen und alle Pärchen haben auf einer Couch rumgemacht – auch wir. Das ging eine ganze Weile so, bis sie oben ohne eingepennt ist. Ich habe mit meinem Handy ein Foto davon gemacht, das muss noch irgendwo in der Cloud vergraben sein. Wenn du willst, suche ich es dir raus.

Bitte nicht. Weiß sie überhaupt, dass das Foto existiert?
Wir haben an dem Abend nicht miteinander geschlafen, aus Rache habe ich das Nacktbild von ihr gemacht. Sie weiß davon nichts.

Moment. Du hast sie nackt fotografiert, weil sie nicht mit dir schlafen wollte?
Genau. Sie ist halt eingeschlafen, als wir rumgemacht haben. Ich finde das nicht problematisch, wir waren Teenager. Da passiert sowas schon mal. Ich habe kein schlechtes Gewissen – vielleicht fände sie es sogar selbst lustig. [Anm. d. Red.: Wir haben Leo ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sein Verhalten problematisch und sogar strafbar ist und er das Foto löschen soll. Fotos oder Videos, die im Privaten – also etwa im Schlafzimmer – heimlich aufgenommen werden, können mit einer Höchststrafe von zwei Jahren Freiheitsentzug geahndet werden. Das trifft auch zu, wenn eine Person heimlich fotografiert wird, während sie betrunken ist oder unter Drogen steht.]

Rabea*, 26

VICE: Wie viele Nackfotos von deinen Ex-Freunden hast du?
Rabea: Ich mag all meine Ex-Freunde eigentlich noch sehr und habe guten Kontakt mit ihnen, deswegen hab ich deren Fotos auch nie gelöscht oder verbrannt oder so. Das sind aber meistens ziemlich normale Bilder. Ich habe es immer vermieden, Nacktfotos zu machen oder zu verschicken. Wobei… Neulich habe ich einen Ordner auf meinem Laptop durchstöbert und dabei eins entdeckt.

Überraschung!
Ja, das hat mich ziemlich melancholisch gemacht. Ich habe mich an die gemeinsamen Zeiten erinnert und an die Trennung. Wenn ich mir alte Fotos anschaue, denke ich immer an die Heartbreaks. Insgesamt fühle ich mich dann eher schlecht.

Weiß dein Ex, dass du das Nacktfoto von ihm hast?
Wir hatten eine Fernbeziehung, da haben wir Cybersex ausprobiert. Irgendwann habe ich heimlich einen Screenshot gemacht. Von ihm habe ich aber auch so Fotos gemacht, auf denen er nackig ist und seinen Pimmel in der Hand hält. Er weiß, dass ich die habe, ich habe sie ja damals mit meinem Handy aufgenommen. Aber ich kann sie nicht löschen: Da sieht sein Gesicht so süß drauf aus.

Mathias*, 26

VICE: Wenn ich jetzt auf dein Handy schauen würde, wie viele Nacktfotos würde ich finden?
Mathias: Leider sehr viele. Aber ich versichere dir: keines von mir, meiner Freundin oder sonst einer Frau, die ich kenne.

Sondern?
Ich habe viele Freunde, die in diversen WhatsApp-Gruppen die Nacktbilder ihrer Tinder-Eroberungen stolz vorzeigen. Diese Bilder landen dann meistens auch in meiner Mediathek und irgendwann habe ich aufgegeben, sie (oder auch die "Kluge Sprüche"-Bilder meiner Tante) zu löschen.

Was sagt deine Freundin dazu?
Die versteht einerseits Frauen nicht, die die ihrer Meinung nach oberste Regel missachten: Zeige auf Nacktbildern nie deinen Kopf. Andererseits sagt sie, dass meine Freunde armselige Arschlöcher sind, dass sie so intime Bilder an ihre Freunde schicken, um Bestätigung zu bekommen. Ich muss gestehen, dass ich mir einfach jedes Mal denke: Jeder, der Bilder macht, muss damit rechnen, dass sie irgendwo herumliegen und für andere sichtbar werden. Mir tun die meisten Frauen aber leid, weil sie nicht wissen, mit was für Assis sie zusammen sind oder waren. Ich muss aber auch sagen, dass ich einige Kumpels habe, die sagen: "Nee, die Fotos will ich nicht zeigen, weil die Frau mir am Herzen liegt und ich ihr Vertrauen nicht missbrauchen will." Bei Ex-Freundinnen schwindet dieser Respekt aber schnell …

Vielleicht solltest du dir mal neue Freunde suchen. Wie sieht das in deiner Beziehung aus, schickt ihr euch Nacktbilder?
Nee, wir machen so etwas nicht. Ich würde nie ein Bild von mir verschicken, weil ich mir nicht sicher bin, dass die nicht doch irgendwann im Internet landen. Irgendwie hatte ich auch immer Freundinnen, die so etwas nicht gemacht haben.

* Namen geändert

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.