Das Line-up des Berlin Atonal hat gewaltigen Zuwachs bekommen

DJ Stingray, Anastasia Kristensen und Emptyset sind nur einige der Neuzugänge.

|
Juli 5 2017, 9:11am

Foto: Morten Bentzon

Diesen August steigt die fünfte Ausgabe des Berlin Atonal. Mit seiner Wiederbelebung 2013 wurde das Festival wieder zu einem Pflichttermin für alle Liebhaberinnen und Liebhaber von sperriger elektronischer Musik, Industrial und Techno. Über fünf Tage hinweg werden mehrere Künstler die imposanten Hallen des Berliner Kraftwerks erschüttern und großflächige Visuals die großflächige Leinwand erleuchten. Nach der ersten Programmankündigung im Mai, THUMP berichtete, ist jetzt noch eine ganze Reihe Künstler hinzugekommen.

Neben klassischeren DJ-Acts wie der Wahl-Kopenhagerin Anastasia Kristensen, dem Amerikaner DJ Stingray und Richard Fearless gibt es eine ganze Reihe interessanter Live-Performances von den Schweden Anthony Linell (aka Abdulla Rashim) und Varg, die jeweils ihre neuen Projekte vorstellen werden. Helena Hauff und James Dean Brown treten mit ihrem Drumcomputer-Projekt Hypnobeat auf, Noise-Pionier Mick – Naplam Death, Scorn uvm. – wird die Weltpremiere seines Projekts Fret präsentieren und das Psy-Jazz-Noise-Trio Wolf Eyes ist ebenfalls mit dabei. Besonders freuen kannst du dich auf Emptyset, die am Abschlussabend ein besonderes Set ihrer klanggewaltigen Musik für die – ja, sorry – Industriekathedrale zum Besten geben werden.

Hier noch einmal das bisherige Line-up im Überblick, weitere Künstler folgen: Main/Regis, Roly Porter + Paul Jebanasam present ALTAR, Powell + Wolfgang Tillmans, Shackleton + Anika present Behind the Glass with Strawalde + Pedro Maia, BBC Radiophonic Workshop, Pan Daijing presents Fist Piece, Mick Harris presents Fret, Roll The Dice, OKTOPHONIE: Karlheinz Stockhausen, Iancu Dimitrescu, "Piano High Energy", Ana-Maria Avram, "KLAVIERUTOPIE", Demdike Stare, Emptyset, Renick Bell + Fis, Damien Dubrovnik present Great Many Arrows, Puce Mary presents A Feast Before the Drought, Ena + Rashad Becker, Pyur presents Oratorio for the Underworld, Varg presents Nordic Flora, Pact Infernal, Anthony Linell + Kimberley Ihre, LCC with Pedro Maia, Inga Mauer, Abul Mogard, Pact Infernal, The Lefty, Killer Bong, Belief Defect, Lemna presents Sediment, Wolf Eyes, Hypnobeat, Belong play October Language, Carla del Forno, Broken English Club, Crossing Avenue, Equiknoxx, Rob Lowe, CoH, Goner, DJ Stingray, Trevor Jackson, Richard Fearless, Errorbeauty, Mark Reeder, Compuma, Yousuke Yukimatsu, DJ Yazi, Apeiron Crew, Anastasia Kristensen, JASSS, Lueke.

Das Berlin Atonal findet vom 16. bis zum 20. August statt. Weitere Informationen, eine Tagesübersicht und Tickets bekommst du hier.

Folge THUMP auf Facebook und Instagram.

Mehr VICE
VICE-Kanäle