Noisey News

Überdosis: Lil Peep ist tot

Lil Peep ist im Alter von 21 Jahren gestorben. Post Malone, Travis Barker, Lil Yachty und so viele mehr trauern um den Emo-Rapper.
16 November 2017, 9:38am

Lil Peep ist gestern Nacht gestorben. Medienberichten zufolge nahm Gustav Åhr (wie der New Yorker Rapper mit bürgerlichen Namen heißt) vor einer Show in Tucson, Arizona, Xanax- und Fentanyl-Tabletten ein und erlag demnach einer Überdosis. Sein Manager Chase Ortega twitterte dazu: "Diesen Anruf habe ich seit einem Jahr erwartet. Verdammte scheiße." Der Tod wurde später von Sarah Stennett von First Access Entertainmen__t bestätigt, einer Firma mit der er seit letztem Jahr zusammenarbeitete: "Ich glaube nicht, dass Peep sterben wollte. Er hatte große Ziele und Träume für die Zukunft, die er mit mir, seinem Team, seiner Familie und Freunden geteilt hatte."

Gustav Åhr kam am 01. November 1996 zur Welt und wuchs in Long Beach, Long Island auf. Schon im frühen Alter interessierte er sich für Musik und Fashion. Sein Bruder zeigte ihm dann Punk und schon bald brannte er für Emo, vor allem für Bands wie My Chemical Romance und Taking Back Sunday. Dieses Interesse für Emo sollte ein zentrales Element seiner späteren Rap-Karriere werden. Mit 17 zog er nach Los Angeles, wurde Mitglied des Kollektivs Gothboiclique und Vorreiter eines eigenen Sub-Genres.

In seinen Tracks vermischte er Instrumentals, Stimmungen und Thematiken des Emo mit Beats und Vocal-Styles, die eher im HipHop üblich sind. Seit 2015 zog er auf Soundcloud immer mehr Hörer an. Die New York Times nannte den talentierten Songwriter "einen der vielversprechendsten Künstler der aktuellen Soundcloud-Generation."

Dieses Jahr erschien dann sein Debütalbum Come Over When You're Sober, Pt. 1, das der junge Rapper völlig zurecht als "das beste Projekt, was ich bisher geschaffen habe" bezeichnete. Schon in seinen Songs hat er immer wieder den Kampf mit seiner Drogensucht und Depression thematisiert. Erst im Sommer hatten wir ihn zum Interview getroffen. Er erzählte uns, dass sein Rap-Name von seiner Mutter kommt, mit der er ein enges Verhältnis hatte: "Meine Mom hat mich mein ganzes Leben lang 'Peep' genannt, so kam ich zu dem Namen." In ihrem Statment betont Sarah Stennett auch, dass sie mit Peeps Mutter gesprochen habe. "Sie bat mich, allen zu sagen, dass sie sehr, sehr stolz auf ihn und alles, was er in seinem kurzen Leben erreicht hat, sei. Sie ist den Fans und Leuten, die ihn unterstützt haben, unglaublich dankbar."

Viele Musik-Kollegen haben bereits auf die tragische Nachricht reagiert:

Post Malone

Travis Barker

Lil Yachty

Lil Pump

Riff Raff

Father

Night Lovell

Fat Nick

Ty Dolla $ign

Denzel Curry

Pete Wentz

Shakewell

Astari

Diplo

Lil B

Auch einige deutsche Künstler haben ihre Trauer über Lil Peeps frühen Tod geäußert:

LGoony

Fruchtmax

Prinz Pi

Ali As

Hustensaft Jüngling

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.