Noisey News

Die Gerüchteküche kocht über: Kanye West könnte bald ein Basler sein

Alle drehen durch, wenn Kanye West mal die Schweiz besucht. Vielleicht wird das aber bald zur Normalität.
2.11.18
Kanye West
Foto: Instagram | mjj.jpg

Schon seit Dienstag streunt Kanye West durch Basels Strassen. Das erste Schweiz-Selfie zeigt den Rapper auf der Rückbank eines Autos mit dem Schweizer Star-Architekten Jacques Herzog, dem der Rapper in seinem neuesten Album Kids See Ghosts seine Liebe gesteht. Nebst Kanyes Besuch in Herzogs Büro, shoppte Kanye im angesagten Open Store und ass sogar in der Basler Hochschul-Mensa der Fachhochschule Nordwestschweiz zu Mittag. Wait, what?

Anzeige

Eine Grafik-Design-Studentin hat Kanye (heute mal mit schwarzem Cap) gespottet und diese absurde Szene in einer Fotostrecke auf Instagram geteilt. Kanye sitzend, Kanye essend, Kanye in die Kamera lächelnd – dieses merkwürdig alltägliche Verhalten wirft viele, viele Fragen auf.

Was zur Hölle machte Kanye in der sterilen Studi-Mensa? Wie lange stand er mit rutschigen Tablett und Plastikbesteck in der langen, nach Vorlesungssaal müffelnden Studenten-Schlange für sein "Menü drei" an? Verstand er den Menüplan? Quatschte er mit seinen Mitwartenden? Und vor allem: Was hat sich der Rap-Star auf den Teller und dann in den Mund geschaufelt???

Jacques Herzog bestätigte Kanyes Besuch in der Rhein-Stadt, gibt der Tageswoche gegenüber jedoch nur knapp Auskunft über den Grund des Treffens: "Wir reden und arbeiten zusammen an mehreren grossen Projekten. Ob etwas daraus wird, werden wir ja sehen."

Am selben Tag

tweetete Kanye

seinen Rücktritt aus dem brisanten Politik-Getümmel: "Meine Augen sind jetzt weit offen und ich realisiere, dass ich mich für Dinge ausgesprochen habe, an die ich nicht glaube. Ich distanziere mich von Politik und fokussiere mich darauf, kreativ zu sein!!!" Ob Herr Herzog ihm da auf der Rückbank des Autos ins Gewissen geflüstert hatte?

Der Hype in Basel ist auf jeden Fall real. So real, dass sogar eine Fake-News gestreut wurde. Ye soll ein Coop-Restaurant am Tellplatz besucht haben. Da hat Kabarettist Gabriel Vetter die Medien ganz schön verarscht. Und auch Coop hatte sich schon über die "Kanye als Coop-Chind"-Promo gefreut. Der Tweet des Detailhändlers wurde nach Bekanntgabe der Fake-News jedoch schnell von der Seite entfernt.

Aber vielleicht darf Coop Kanye bald Stammkunde nennen. Ein am Freitag veröffentlichtes Foto zeigt den Rapper auf dem Balkon eines Basler Luxus-Neubaus von Herzog & de Meuron. Bei einer Wohnungsbesichtigung? Jacques Herzog hat ihm das hippe Dreispitz-Quartier hoffentlich ganz nah ans Herz gelegt.

Anzeige

**

Mehr zum Thema:

Folgt Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram und Spotify.

Folgt Noisey Austria auf Facebook, Instagram und Twitter. Folgt Noisey Deutschland auf Facebook, Instagram und Snapchat.