gewalt

Schweizer Obdachlose erzählen von Übergriffen auf der Strasse

Laut der Stadt ist Gewalt gegen Obdachlose in Zürich kein Thema.
31.7.18
Fotos von der Autorin

Während wir uns in heissen Sommernächten halbnackt schwitzend im Bett wälzen und uns kühlere Zeiten herbeiwünschen, haben Tropennächte für Obdachlose einen Vorteil: Im Gegensatz zum Winter müssen sie sich in dieser Jahreszeit keine Gedanken machen, ob sie die Nacht wegen der Temperaturen überleben. Aber auch wenn sich Menschen ohne Wohnung in diesen Tagen keine Gedanken ums Erfrieren machen müssen, ein sicherer Ort ist die Strasse dennoch nicht.

Anzeige

Erst vergangene Woche hat jemand in Berlin zwei Obdachlose im Schlaf angezündet und auf Facebook wurde ein Video aus England mehr als fünfzehntausend Mal geteilt, das einen Jugendlichen zeigt, der unter Beifall seines Freundes einen obdachlosen Mann auf der Strasse verprügelt.

In Zürich sei Gewalt gegen Obdachlose kein Thema, heisst es gegenüber VICE von der Gruppe Sicherheit Intervention Prävention (sip) der Stadt Zürich, die auf der Strasse patrouillieren und im Kontakt mit Menschen am Rande der Gesellschaft sind. Auch die Stadtpolizei hat nach eigenen Angaben keine Zahlen zu Gewalt gegen Obdachlose. Das heisst aber nicht, dass das Leben Obdachloser hierzulande komplett ungefährlich und sorgenfrei ist. Ein Forschungsteam hat bei einer Befragung von Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben, herausgefunden, dass fast die Hälfte der Befragten bereits einmal von Passanten beschimpft wurde.

Wir haben Obdachlose auf den Strassen Zürichs gefragt, ob sie bereits einmal Opfer von Übergriffen geworden sind.

Arkadi: "Der Ton auf der Strasse wird rauer, man ist weniger bereit, einander zu helfen"

Vergangene Woche wurden zwei Obdachlose in Berlin angezündet. Hast du davon gehört?
Nein, aber das ist ja echt krank, das so etwas passiert.

Hast du auf der Strasse schon einmal Gewalt erlebt?
Vor zwei Wochen haben mir irgendwelche Junkies mein Handy und meine ganzen Wertsachen gestohlen. Aber Opfer von Gewalt wurde ich noch nie.

Anzeige

Wie verbringst du deine Nächte im Sommer?
Ab und an schlafe ich auf der Strasse. An anderen Tagen in einer Einrichtung von Pfarrer Sieber oder in der Notschlafstelle. Aber etwas derartiges, wie das was in Berlin passiert ist, ist noch nie vorgekommen!

War die Gewaltbereitschaft auf der Strasse schon immer so hoch?
Nein, der Ton auf der Strasse wird rauer, man ist weniger bereit, einander zu helfen. Sogar zu Platzspitz-Zeiten, als sich in dem Park die Drogenszene getroffen hat, war das anders. Da hat man noch zusammengehalten.


Auch auf VICE: Von den Slums ins reiche Elternhaus: Der Babyschmuggel in Bulgarien und Griechenland


Oliver: "Zwei junge Männer haben mich zusammengeschlagen und mit Füssen getreten"

Wo schläfst du dieser Tage?
Wenn es in der Nacht so warm ist, schlafe ich gerne draussen auf dieser Wiese.

Ist dir schon einmal etwas passiert?
Ja schon öfters. Erst kürzlich auch wieder.

Was war denn vorgefallen?
Ich habe auf dieser Wiese geschlafen. Dann sind zwei junge Männer vorbeikommen, sie haben mich zusammengeschlagen und mit Füssen getreten. Anschliessend schmissen sie mir eine Zehnernote hin.

Das hört sich schlimm an.
Ja, das ist krank. Die haben mich einfach grundlos mit Füssen getreten.

Wieso kommt es deiner Meinung nach zu solchen Übergriffen?
Das weiss ich auch nicht. Ich denke, das sind Aggressionen, die vor allem Männer haben und die lassen sie dann an mir raus. Ich komme mir vor wie ein Boxsack.

Anzeige

Hast du Gewalt in dieser Form schon öfters erlebt?
Nein, so krass war es noch nie.

René: "Wer sagt, er habe keine Angst, ist unvorsichtig"

Wann hast du das letzte Mal auf der Strasse übernachtet?
Ich bin seit sieben Jahren weg von der Nadel und jetzt nur noch tagsüber auf der Strasse unterwegs. Aber früher habe ich oft draussen geschlafen.

Hattest du da Angst vor Übergriffen?
Ja, schon. Wer sagt, er habe keine Angst, ist unvorsichtig. Ich war nachts immer auf der Hut und bereit, mich zu wehren.

Ist dir schon mal etwas passiert?
Nein, es ist zum Glück nie etwas vorgefallen.

Wieso, glaubst du, kommt es zu Gewalt auf der Strasse?
Das hat auch mit fehlendem Respekt gegenüber anderen Menschen zu tun. In der Drogenszene ist das aber eine andere Geschichte. Wenn zum Beispiel jemand auf Kokain ist, rumbrüllt und die anderen auf der Strasse bedroht, merken die sich das. Dann kann es passieren, dass man sich am anderen rächt.

Nicki: "Mir ist nie was passiert, ich war immer schneller, als die anderen"

Wo verbringst du deine Nächte im Sommer?
Hier im Altersheim. Früher habe ich aber oft in Zürich und Basel auf der Strasse gepennt.

Hast du da auch Gewalt erlebt?
Nein, ich war immer schneller, als die anderen. Aber ich habe auch gesehen, dass damals Gewalt vorgekommen ist. Ich bin dann auch zur Polizei, das ist aber im Sand verlaufen. Ich weiss nicht, ob sie das jemals untersucht haben.

Was sind das für Leute, die sich mit Obdachlosen prügeln?
Solche, die die Konfrontation suchen. Diese Menschen sind labil, meist hatten sie Alkohol intus. Dann gehen sie auf die Leute los, die auf der Strasse sind.

Anzeige

Also gibt es auch Passanten, die zu viel getrunken haben und dann einfach mal prügeln gehen?
Ja, auch. Aber eher in Basel, als in Zürich.

John und Nick: "Ich bin in den letzten 16 Monaten sechs mal verprügelt worden"

Habt ihr schonmal Gewalt erlebt, als ihr auf der Strasse wart?
John: Das letzte Mal, als das passiert ist, wartete ich an einer Busstation. Dann ist irgendein Besoffener dahergekommen und hat mir grundlos eine reingehauen. Ich bin in den letzten 16 Monaten sechs mal verprügelt worden. Ich musste mehrmals ins Spital deswegen.
Nick: Ich bin in der Schweiz noch nie überfallen worden. Einmal in Amsterdam, als ich 19 war.

Wie geht es dir, mit dieser Gewaltbereitschaft anderer zu leben?
John: Mittlerweile traue ich mich am Abend kaum noch raus. Ich habe Angstzustände deswegen.

Wovor hast du am meisten Angst?
John: Das Schlimmste ist, wenn Leute auf mich losgehen und ich mich nicht wehren kann.

Folge VICE auf Facebook und Instagram.