News

​“Respect the skillz!” DJ Jean zerlegt das niederländische TV

Der Moderator konnte kaum glauben, was er da erlebte.
18.12.16
Screenshot via RTL

Screenshot oben aus dem Video "DJ JEAN ACHTER DE DRAAITAFEL" von rtllive.nl. Dieser Artikel ist zuerst bei THUMP Niederlande erschienen

Wenn es eine Sache gibt, die du über DJ Jean wissen musst, dann, dass der Niederländer sich selbst schon seit Jahren als "Master of the Wheels of Steel!" (sic) bezeichnet. Scratchen, Mixen … er kann es einfach. Und er kann alles. Egal ob mit zwei, drei, fünf oder gar hundert Plattenspielern.

Anzeige

In dieser Funktion wurde DJ Jean nun am Wochenende in der lokalen TV-Sendung RTL Boulevard eingeladen, um sein neues Buch Start from Scratch zum promoten. Mit Letzterem, so das Versprechen, wird aus deinem vierzehnjährigen kleinen Bruder im, nunja … Handumdrehen der nächste Tiësto.

Etwas irdischer wirkt da allerdings die kaum mehr als einminütige DJ-Performance, die DJ Jean dem Moderator und dem anderen Gast der Sendung zumutet. Nicht nur, dass die Deko aus Kaminfeuer und Weihnachtsbaum nicht unbedingt als typisches Setting taugt. Der Master of Disaster scratcht auch ordentlich am Flow vorbei.

Auch wenn er von seinem zweiköpfigen Publikum mit bemüht euphorischen Ausrufen wie "Alles klar!", "Lecker!" und "Das ist gut!" angefeuert wird, sprechen ihre Gesichter doch eine ganz andere Sprache. In ein weiterer Höhepunkt in der nicht gerade armen Geschichte semigelungener DJ-Auftritte im Fernsehen.

Wie der von jahrelangem kommerziellen Erfolg gesegnete Hard-House-Profi zu ? DJ Jean hat auf Facebook ein Video an die "verdammten Haters" gerichtet und die Sache aus seiner Sicht erklärt. Demnach soll man ihm vor der Show gesagt haben, er würde im TV Scratch-Unterricht geben. Dann wurde allerdings die Zeit knapp und der DJ ließ sich auf eine spontane Soloperformance ein. Sein Fazit: "Ich kann nicht glauben, dass man so viel Aufregung um so etwas generieren kann."

Überschrieben ist das Video übrigens mit DJ Jeans Schlachtruf: "RESPECT THE SKILLZ 2016!!" (sic).

Folge THUMP auf Facebook und Instagram.