serie a

Das Eigentor dieses Serie-A-Keepers ist so peinlich, er kann selbst nicht hinschauen

Was Sassuolo-Keeper Consigli gestern gegen den AC Florenz aufführte, war Slapstick-Comedy at its best. Zumindest für Freunde von Schadenfreude.
18.4.16

Ohhh!!!!!!!! #Consigli is praying a hole opens up in the middle of the pitch & swallows him. 3-1 #FiorentinaSassuolo pic.twitter.com/qWEEPdWQPb
— Lega Serie A (@SerieAchannel) April 17, 2016

Wenn du denkst, du hast schon die verrücktesten Eigentore gesehen, dann müssen wir dich leider enttäuschen. Außer natürlich du hast am Wochenende das Spiel zwischen dem AC Florenz und Sassuolo gesehen, wo sich Sassuolo-Keeper Andrea Consigli ein Eigentor der Kategorie völlig unnötig, weil völlig unbedrängt gegönnt hat.

Hier das Kunststück nochmal aus einem anderen Winkel. Als Consigli klar war, wo die Kugel landen würde, musste er schnell selber wegschauen:

Übrigens scheinen Eigentore dieser Art in der Serie A durchaus Tradition zu sein. Denn in der letzten Saison unterlief AC-Turin-Keeper Daniele Padelli im Spiel gegen Empoli ein ähnliches Missgeschick.

Kann ja nicht jeder wie Luigi Buffon sein…