FYI.

This story is over 5 years old.

Tech

Furzende Engel und übers Knie gelegte Adelige

Ein neues Webarchiv zeigt die seltsamen Seiten und Bilder der Französischen Revolution.
05 Februar 2014, 12:13pm

Die Furztrompete ist eines der über 14.000 neu veröffentlichten Bilder im French Revolution Digital Archive.

Fesseln wurden zerschlagen, Könige fielen und Köpfe rollten. Die französische Revolution ist eines der dramatischsten Ereignisse der Geschichte, und ihre Nachwehen beeinflussen noch 200 Jahre später die westliche Kultur. Dank French Revolution Digital Archive haben alle die Frankophilen unter uns nun Zugang zu mehr als 14.000 bisher unveröffentlichten Dokumenten der französischen Revolution. Quel bonheur!

Die Standford Universität hat die die FRDA-Webseite am 28. Januar 2014 offiziell gestartet. Das Web-Archiv ist so schön gestaltet, dass Geschichtsfanatiker gut aufpassen sollten—schnell bist du für Stunden in den Untiefen der Seite versunken ohne es zu merken.

Unterteilt ist die Seite in zwei Hauptgruppen: das „Archive parlementaires", und die „Images de la Revolution francaise". Laut eigenen Angaben stellt das Parlametsarische Archiv eine „chronologische Abfolge der gesammelten Werke der Revolution dar. Beginnend im 19. Jahrhundert als Nachweis über die parlamentarische Arbeit, beinhaltet es Briefe, Berichte, Reden und andere Texte aus erster Hand und eine Vielzahl von veröffentlichten und Archivquellen." Das Bildarchiv, ist vollgestopft mit politischen Karikaturen, Stylingtipps und anderen fantastische Funden.

Es gibt eine Menge faszinierendes Material zu sehen und viele Bilder werden einem vertraut vorkommen. Köpfungen, der Sturm auf die Bastille und die Ausrufung der neuen Republik. Falls du Nerd für französische Geschichte bist, wirst du all das schon mal gesehen haben. Wir haben uns einmal einige besonders bizarre Einzelstücke herausgepickt, so wie das folgende Bild, das, so vermute ich mal, eine davon fliegende Perücke eines Adligen zeigt. Ich finde es faszinierend diese seltsamem, anscheinend vergessenen Seiten der französischen Revolution zu sehen.

Schöner roter Mantel übrigens.

Das gute alte „Übers Knie legen“

Die Krone sagt: „Ich hab den Kopf verloren.“ Die Guillotine antwortet: „Ich habe einen gefunden.“ Unheimlich.

Die „Adlige Hydra“ (und offensichtlich Terry Gillian Monster) bekämpft die gemeinen Bürger.

Sogar die französische Revolution hatte scheinbar ihren eigenen Sad Keanus.

Duck tales.

Und zu guter Letzt, das Gesamtbild von 1792 mit dem über allen thronenden Engel, der Furztrompete spielt.