Features

Warum Daddy Yankees "Gasolina" definitiv zum Sommerhit 2017 wird

Alles begann damit, dass Radiohead den alten Hit "coverten".

von Larry Fitzmaurice
27 April 2017, 2:37pm

Foto: Imago

Radiohead sind nicht witzig. Damit will ich weder der Band noch ihrer Musik ans Bein pissen – es ist einfach nur eine Tatsache und Feststellung, dass nicht jeder witzig ist oder sein muss. Radiohead selbst wissen das: "Ich würde euch gerne einen Witz erzählen, die Stimmung aufhellen oder so", sagte Frontmann Thom Yorke dieses Jahr beim Coachella, während seine Band mit ernsthaften Tonproblemen zu kämpfen hatte. "Aber wir sind Radiohead, also scheiß drauf." Es ist also wichtig, zu wissen, was man kann und was nicht.

Manchmal sind Radiohead allerdings sehr wohl komisch – wenn auch unfreiwillig. Ungefähr zur Zeit der Veröffentlichung ihres 2011er-Albums The King of Limbs haben sie ein Musikvideo zum Song "Lotus Flower" veröffentlicht, in dem Thom Yorke mit Zylinder tanzte, als würde keiner zusehen. Das Video war im Internet zu finden, also wurde natürlich ein Meme daraus. Etwas ähnliches passierte auch diese Woche: Irgendein gewiefter Internetnutzer fand Material von Radiohead, wie sie letzten Monat den Song "Myxomatosis" vom Album Hail to the Thief im kalifornischen Berkeley Greek Theatre spielten. Und er hielt es für eine gute Idee, dieses Material mit dem zeitlosen Reggaeton-Kracher "Gasolina" von Daddy Yankee zu hinterlegen. Recht hatte er!

Hier ist das Meme:

"Vielleicht macht das Radiohead eine Zeit lang spaßiger", dachte ich mir, als das Meme seine Runden im Internet machte. Doch das Internet ist merkwürdig und voller überraschender Wendungen – was mir bewusst wurde, als ich den folgenden Tweet entdeckte, in dem ein Auftritt von Celine Dion ebenfalls mit Daddy Yankees "Gasolina" unterlegt wurde:

Seht ihr, was hier passiert? Nicht mehr Radiohead sind das Meme sondern "Gasolina" selbst. OK, es gibt kein newtonsches Meme-Gesetz (jedenfalls nicht, dass ich wüsste), also weiß ich nicht, wie oft der Gegenstand eines Meme verbreitet und abgewandelt werden muss, damit daraus ein eigenes Meme wird. Doch – und das ist eine objektive Meinung – dies sind zwei exzellente Beispiele für ein "Gasolina-Meme". Außerdem erinnern sie uns daran, dass "Gasolina" ein toller Song ist, der zu jeder Zeit einen unerschütterlichen Geist versprüht.

Bevor du denkst, dass ich abschweife, will ich das Ganze etwas voran bringen: Was, wenn "Gasolina" der Song des Sommer ist? Schließlich gibt es jedes Jahr die Tradition, einen Sommerhit zu küren. Dies wird jedes Jahr schwerer, schließlich weiß niemand so richtig, wie er bestimmt werden soll. Ist es der am meisten gestreamte Song? Der, der am häufigsten im Radio gespielt wird? Der mit den meisten YouTube-Plays? Muss er überhaupt aus dem aktuellen Jahr stammen?


Versprüht ebenfalls einen positiven Geist: Lil B in unserer Doku 'Believe in Earth'


Tja, vielleicht muss er das nicht? Was, wenn "Gasolina" genau der Song ist, den wir diesen Sommer hören müssen, gerade in diesen schwierigen Zeiten (die obligatorische Anspielung auf Trump spare ich mir hier mal)? Warum muss uns der Sommerhit von der Musikindustrie aufgezwungen werden? Warum kann es nicht "Gasolina" sein?

Das alles sind schwere Fragen, auf die es keine eindeutigen Antworten gibt, ich weiß. Trotzdem würde ich gerne Folgendes sehen: Ich fände es wunderbar, wenn nächste Woche das Internet – eure Timeline, meine Timeline und die Seiten, die den Trends in unseren Timelines hinterherjagen – von Memes überschwemmt wird, bei denen fragwürdige Auftritte mit "Gasolina" hinterlegt werden. Ich will, dass die blaue Frau aus dem Fünften Element zu "Gasolina" tanzt. Ich will "Gasolina" hören, wie es Johnny Cashs Cover von Nine Inch Nails "Hurt" untermalt. Ich fände es sogar in Ordnung, wenn das "Schaufelmädchen" ihr Comeback zu "Gasolina" feiert (Bitte untermalt nur nicht das Video davon, wie der Typ aus dem United Airlines Flugzeug gezogen wird, mit "Gasolina", das ginge wirklich zu weit.)

Wie auch immer, ich will, dass "Gasolina" zum Sommerhit wird. Und vielleicht ist er das sogar schon.

Folge Noisey auf Facebook, Twitter und Instagram.