Motherboard Homepage

"Die Gedanken sind frei" – Bilder vom Berliner Science March

Weltweit gingen am Samstag Menschen gegen "alternative Fakten" und Verschwörungstheorien und für eine freie Wissenschaftsgesellschaft auf die Straße. Auch in Berlin waren Tausende gekommen.

von Juliane Görsch
24 April 2017, 3:00am

Bild: Lisa Ziegler

Der Termin für den March or Science wurde bewusst gewählt. Seit 1990 wird nämlich am 22. April der Earth Day begangen, der daran erinnern soll, wie überlebenswichtig es ist, dass die Menschheit Umwelt und Natur schützt. Ein Fakt, der in der US-Politik jedoch seit dem Amtsantritt von Donald Trump nicht mehr viel zählt. Erst kürzlich legte der US-Präsident einen Haushaltsplan vor, der mit seinen Kürzungen eine Katastrophe für die Wissenschaft wäre. Gleichzeitig geistern Begriffe wie "Fake News" und "alternative Fakten" seit Monaten durch die Medien und vergiften das Diskussionsklima. Der internationale March for Science stellt sich gegen diesen Trend. Wofür auch in Berlin rund 11.000 Menschen auf die Straße gingen, lest ihr im vollständigen Artikel auf Motherboard.