Pasta

Mit diesem Rezept gelingen dir Gnocchi immer

Den Teig ordentlich kneten – keine Angst, deine Gnocchi werden trotzdem fluffig weich. Vertrau uns.
22.3.17

Portionen: 4
Vorbereitung: 15 Minuten
Insgesamt: 1 Stunde 30 Minuten

Zutaten

Für die Gnocchi:
grobes Meersalz, nach Belieben
9 mittelgroße Kartoffeln, mehlig kochend, circa 2,5 Kilo, gewaschen
320 g Mehl, etwas mehr zum Bestäuben
8 Eigelb
65 ml Olivenöl

Für die Pasta:
55 g Butter, ungesalzen
180 g Pancetta, fein gehackt 
200 g Shiitake-Pilze, in dünne Scheiben geschnitten
grobes Meersalz, nach Belieben
¼ Teelöffel Chiliflocken
4 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
¼ Zwiebel, mild, fein gehackt
½ kleine Chili, entstielt, entkernt und fein gehackt
1 Rosmarinzweig, gehackt
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Belieben
250 ml Schlagsahne
125 g Raclettekäse, in dicke Scheiben geschnitten
20 g geriebener Parmesan, etwas mehr zum Servieren
1 Zitrone

Anzeige

Zum Servieren:
ein paar Handvoll Rucola
1–2 Zitronen

Zubereitung

1. Zuerst die Gnocchi: Dafür den Ofen auf 230° C vorheizen. Die Kartoffeln rundherum mit einer Gabel einstechen. Etwas Salz auf ein Backblech streuen und die Kartoffeln darauf verteilen. Noch ein bisschen mehr Salz direkt auf die Kartoffeln streuen und dann im Ofen durchbacken, circa 45 bis 60 Minuten. Aus dem Ofen nehmen und der Länge nach aufschneiden. Leicht abkühlen lassen, dann das Fleisch mit einem Löffel herausschaben und in eine Schüssel geben. Die Kartoffeln mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zu Brei verarbeiten.

2. Die Kartoffeln in einer großen Schüssel mit Mehl und Eigelb vermischen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kneten, bis eine glatte Kugel entsteht. Den Teig etwas ruhen und ggf. noch auskühlen lassen – er könnte immer noch etwas wärmer sein, dadurch entsteht Dampf und dein Teig wird klebrig.

3. In einem großen Topf eine ausreichende Menge gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Das Olivenöl auf ein Backblech träufeln. Den Teig in 4 oder 5 Stücke teilen. Jetzt Teigling für Teigling auf einer leicht bemehlten Arbeitsoberfläche mit den Händen zu einer 0,75 cm dicken Rolle formen, dann schräg in 2,5 cm große Gnocchi schneiden. Die Gnocchi im Wasser kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen und dann noch mal für circa 30 Sekunden. Mit einem Schaumlöffel abschöpfen und auf das vorbereitete Backblech geben. Du kannst den ganzen Teig zu Gnocchi verarbeiten oder du rollst die Hälfte auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus und frierst sie fürs nächste Mal ein.

4. Währenddessen die Butter in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Den Pancetta hinzugeben und unter Rühren anbraten, circa 3 Minuten lang. Mit Salz würzen, Chili, Knoblauch, Zwiebel, Chili und Rosmarin hinzugeben und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch mal 2 Minuten braten, bis die Zwiebeln leicht weich sind.

4. Die Sahne hinzugeben und leicht einkochen, circa 2 Minuten. Die Gnocchi hinzugeben, den Raclette-Käse und den Parmesan einrühren und gut vermischen. Mit etwas Zitronensaft abschmecken.

5. Die Gnocchi auf Teller verteilen, mit Rucola und etwas mehr Zitronensaft abschließen.