Anzeige
Noisey News

Soulja Boy und Chris Brown arbeiten weiter hart daran, sich komplett lächerlich zu machen

Der Streit zwischen Soulja Boy und Chris Brown nimmt mit jeder Stunde absurdere Ausmaße an.

von Noisey Staff
05 Januar 2017, 12:33pm

Foto: Screenshot via Instagram von @adrienbroner

Neues Jahr, neuer Beef. Diesmal geht es um Soulja Boy und Chris Brown, die sich seit Tagen über Twitter und Instagram anfauchen. Grund für den Streit war scheinbar ein Like von Soulja Boy auf Karrueche's Instagram-Account. Karrueche ist eine US-Schauspielerin, Model und hat sich mit schon Chris Brown gedatet. Daraufhin hat Brown den Boy wohl angerufen und mit Prügel gedroht. Laut Brown soll es diesen Anruf aber nie gegeben haben.

Soulja Boy ließ es sich dann nicht nehmen, nochmal alle daran zu erinnern, dass Chris Brown damals Rihanna geschlagen hat. Wir spenden stehend Applaus. Dieses Erinnern ist etwas, was sowieso jeder immer tun sollte, weil es scheinbar gerne vergessen wird, aber ja: Chris Brown hat Rihanna geschlagen.

Die Vorstellung, dass der Kampf zwischen den beiden sich in ihrer streitlustigen Art gar nicht mal so ungleichen Musiker stattfinden könnte, ist für viele, die den Beef begeistert verfolgen (also auch du!) so reizvoll, dass es inzwischen sogar ein illustres Poster für das Event gibt.

Wie hart Soulja Boy im realen Leben drauf sein kann, hat er erst unlängst bewiesen, als er in Compton den Hoodboy mimte und prompt fast in eine Schlägerei mit den lokalen Gang-Boys verwickelt wurde. Karrueche selbst findet den ganzen Beef übrigens absurd, aber das interessiert laut Chris Brown nun wirklich niemanden

Soulja Boy zeigte sich, wie er fleißig für den Boxkampf trainierte, heizte die Tagträume über diesen Fight weiter an, nur um ihn wenig später mit einer Entschuldigung wie einen halbherzig abgedrückten Furz wieder platzen zu lassen: „At the end of the day it's not about who started the beef, it's about who ends." Begründung für diesen Rückzieher ist wohl die plötzliche Krankheit seiner Mutter.

50 Cent zeigt sich schwer enttäuscht und weist auf die Gelegenheit hin, dass bei einem solchen Kampf richtig viel Kohle zu scheffeln sei. Vielleicht weiß das auch Chris Brown, schließlich akzeptiert er die Entschuldigung nicht. Er ist definitiv auf einen Kampf aus.

Was bleibt, ist nur eine Frage: Worum ging es nochmal?

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.