Psychedelischer Feminismus bekämpft das Patriarchat mit Ayahuasca

Organisationen wie Cosmic Sister unterstützen Frauen dabei, sich im Amazonasgebiet mithilfe psychedelischer Drogentrips selbst zu finden.

|
05 Januar 2017, 12:15pm

Amy Love saß gerade in einer Maloka (einer rustikalen runden Hütte mit einem Dach aus Palmenblättern) in dem spirituellen Zentrum Nihue Rao im peruanischen Dschungel, 30 Minuten von der Stadt Iquitos entfernt, als sie zusammenbrach und anfing zu weinen.

Sie war gemeinsam mit mehreren anderen Frauen zum ersten Mal hier, um Ayahuasca zu trinken. Nachdem jede von ihnen einen persönlichen Icaros, einen Heilungsgesang, von dem Schamanen der Zeremonie bekommen und ein Ziel formuliert hatte, tauchten sie in die Welt der heilenden Pflanzen ein ...

Weiterlesen auf Broadly

Mehr VICE
VICE-Kanäle