In Braunau gibt es einen Hitler-Doppelgänger

In einer Bar soll sich der Mann als Harald Hitler ausgegeben haben.

|
13 Februar 2017, 9:45am

Braunau hat in mehrerlei Hinsicht ein Hitler-Problem: Das Geburtshaus Adolf Hitlers ist eine Pilgerstätte für Neonazi-Touristen und auch im Städtchen selbst lebt eine Gruppe teils verurteilter Rechter. Im vergangenen Jahr wurde der 23-jährige Thomas O. schuldig gesprochen, weil er auf der Polizeiinspektion Braunau den Hitlergruß gezeigt habt, nachdem er zwei Personen verletzt hatte. Nun ist bekommt Braunau die Hitler-Thematik von einer bisher neuen Seite zu spüren:

Ein Hitler-Double mit Seitenscheitel und Hitlerbart ist in der 16.000-Einwohner-Stadt unterwegs. Schon vor drei Tagen stellte ein Redditor die Frage "Läuft irgendwer von euch als Hitler verkleidet durch Braunau oder kennt den Typen jemand?". Am Samstag berichteten die Oberösterreichischen Nachrichten erstmals über den Mann. Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits wegen des Verdachts auf Wiederbetätigung.

Screenshot via Reddit

Der Mann soll sich mindestens einmal vor dem Geburtshaus von Hitler fotografieren haben lassen und laut den OÖN soll der verdächtige Mann zuletzt dabei beobachtet worden sein, wie er in einer Buchhandlung Zeitschriften über den Zweiten Weltkrieg durchblätterte. In einer Bar soll sich der Mann als Harald Hitler ausgegeben haben.

Foto via Reddit

Schon im Mai 2016 sorgte ein junger Mann, der dem Hitler-Double aus Braunau verblüffend ähnlich sieht, für Aufsehen. Damals zeigte sich ein Mann, dessen Vorname ebenfalls Harald lautete, bei der Pegida-Demonstration in Graz – mit gescheiteltem Haar, auffallender Gesichtsbehaarung und derselben Jacke. Ob es sich bei ihm und dem Hitler-Double aus Braunau um ein und denselben Mann handelt, steht aktuell nicht fest.

Verena auf Twitter: @verenabgnr

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.