Anzeige
Schöner Fernsehen

So nimmt Noisey jetzt „Circus HalliGalli“ und Udo Walz aufs Korn

Liebes HalliGalli-Team: Euer Video war ja ganz unterhaltsam, aber bemüht jugendliche Inhalte gehören UNS!

von Noisey Staff
27 September 2016, 1:12pm

​Ein kurzer Blick auf den Meedia-Blog verrät uns heute: „So nehmen 'Circus HalliGalli' und Udo Walz die Vice aufs Korn."​ Und tatsächlich: Da war ja was. Zwischen einem HalliGalli-Beitrag, in dem Rentner auf der Straße bemüht jugendliche Texte über Brangelina von einem Schild ablesen und den vom Schild abgelesenen, jugendlichen Moderationstexten, kam also die Sequenz, in der ein älterer Friseur bemüht jugendliche Sätze von einem Schild ablas. Da wurde also gewaltig in die kreative Kiste gegriffen. Neid kommt auf.

Wie kann man sich nur so hart gönnen beziehungsweise was ist das für 1 life? Wenn die VICE, die SPD und die Kreissparkasse damit schon punkten konnten, dann will Pro7 auch ein Stück vom BWL-Humor-Kuchen, ist doch logo. Also Kids, hier kommt Udo. Und der Udo erklärt euch jetzt Cloud-Rap. Der Udo ist ein Promi-Friseur aus Berlin und wurde von Joko und Klaas in der Vergangenheit schon mehrmals für die tatsächlich ziemlich lustige Rubrik „Bei Anruf Udo" eingesetzt. Klingt komisch, ist aber so.

Dabei weiß doch jeder: Bemüht jugendliche Inhalte gehören uns. Und es ist auch nicht in Ordnung (!!!11elfzwölf!!!), dass ein anderes Medium als wir sich erdreistet, frische und eher unbekannte Musiker an den Mann oder die Frau zu bringen. (Shoutout an Milliarden​ an dieser Stelle, ihr wart toll gestern). Polizistensöhne und fleißige Werbeträger sind nicht Teil unseres antikapitalistischen Trend-Kollektivs und sollen bitte weiterhin die Feindbildrolle erfüllen, die wir ihnen andichten.

Aber zurück zu Udo. Als Kontrast zu dem lustigen Erklärbär wurden Fruchtmax & Hugo Nameless eingeladen. Die beiden Sympathieträger (die wir und NUR wir erdacht und entdeckt haben, verdammt noch mal​), können offenbar weniger mit den Fragen von Udo anfangen, als Udo mit Rap. Bis hierhin geht das Konzept noch halbwegs auf, hammerfettbombekrass. Was jetzt noch fehlt ist ein hipper, urbaner Titel. „Udo VICE Bescheid" hat dann das Rennen gemacht, auf dem zweiten Platz landete „Udo weiß Bescheid vong Wissen her". So weit, so gut. Hätte uns auch einfallen können.

Problem an der ganzen Idee: Fruchtmax & Hugo Nameless wollen gar nicht in die Cloud-Rap-Schublade gesteckt werden. Wollten sie auch noch nie. Und der Walz versteht auch gar nicht, was er da vom Zettel abliest. Verwirrung macht sich breit​. Ein Gespräch kommt auch nicht zustande. Im Endeffekt ist die 05:17-Minuten-MAZ also ein gut gemeinter Rohrkrepierer. Kommt vor, ist OK, kennen wir. Aber wenn HalliGalli schon unser Logo übernimmt, dann nominieren wir diesen Beitrag doch einfach im Gegenzug für den „Goldenen Umberto", jenen HalliGalli-Preis, mit dem unfreiwillig komische Fernsehbeiträge geehrt werden.

Joko und Klaas können sich sogar den Weg in die VICE-Redaktion sparen, der Preis wird nämlich traditionell während der eigenen Show vergeben. Und zwar erst dann, wenn der Preisträger persönlich in der Sendung erscheint. Wenn Joko & Klaas nächste Woche also nicht durch Ernie & Bert oder Siegfried & Roy ersetzt werden, können sie sich ohne viel Aufwand einen weiteren Preis ins Regal stellen. Seit Bushidos Bambi dürfte kaum ein Promi so einfach an einen Pokal gekommen sein, den er sich redlich verdient hat. Und für die Zukunft: Cloud-Rap gehört uns und diesen YouTube-Kids. Oder um es mit den Worten eines ehemaligen Beatfabrik-Mitglieds zu sagen (das ist Underground-Shit, sowas kennen nur wir): „Rap ist meine Schwester und ich schütze ihre Ehre!"

Wir sind richtig ernsthaft todesgekränkt. Das habt ihr jetzt davon, Yolo und Lars. Mail an Marcus Staiger​ ist raus.


Tagged:
Genre Lifestyle
vice
Music
Noisey
cloud rap
klaas
fernsehen
yoko
Circus HalliGalli
Udo Walz
Schmähkritik vom Feinsten