FYI.

This story is over 5 years old.

Reisen

Kreative Särge aus Ghana

Wir möchten der Jack Bell Gallery danken, dass sie uns kurzentschlossen ihre Ausstellung über wirklich abgedrehte Särge aus Ghana, für unsere erste „The Vice Guide to Everything“ Episode auf MTV gezeigt haben.
8.12.10

Wir möchten der Jack Bell Gallery danken, dass sie uns kurzentschlossen ihre Ausstellung über wirklich abgedrehte Särge aus Ghana, für unsere erste The Vice Guide to Everything Episode auf MTV gezeigt haben. Wer hätte gedacht, dass unsere kleine TV-Doku in der Londoner Kunstszene auf soviel Anklang stößt?

Wenn du hier klickst, bekommst du eine Auswahl abgefahrener afrikanischer Särge, inklusive kleiner Erklärungen. Die einzige Sache, die ein wenig deprimiert ist, dass jede  Gesellschaftsschicht ihren eigenen Lieblingssarg hat. Die „örtlichen Geschäftsmänner“ werden gerne im Mercedes begraben und die „örtlichen Drogendealer“ auch. Die wirklich guten und reichen Geschäftsmänner dürfen mit dem Adler unter die Erde. Oh Afrika! Du bist doch echt schräg!

PS: Vielen Dank an den Mechaniker Nicholas Neil, der uns eine Probefahrt in diesem Sarg erlaubte.

Falls ihr in London seid, dann schaut doch hier mal vorbei:

Anzeige

PAA JOE: TAKING IT WITH YOU

AUSSTELLUNG 25 November – 15 Januar

Die Jack Bell Gallery freut sich, einzigartige Skulpturen des Künstlers Paa Joe aus Ghana zu präsentieren. Die Vier Ausstellungsstücke stehen alle für eine sozialen Klasse. Der goldene, afrikanische Adler, ein Fisch, ein Air-Ghana Flugzeug und eine Kakaofrucht, dass sind die Wahrzeichen der Westafrikanischen Kultur und gleichzeitig die Inspiration der lokalen Künstler.

Diese Arbeit baut eine Brücke zwischen Kunst und Handwerk. Das Ziel liegt nicht darin, den Tod zu feiern sondern die Dinge, die einem im Leben wichtig waren, zu würdigen. Die Arbeiter sind alle Afrikaner, die traditionelle Rituale mit der Kunst verbinden. Dies führt zurück zu früheren westafrikanischen Skulpturen, die an die Extravaganz der alten ägyptischen Königsgräber erinnern – in der modernen Kunst kann man Parallelen zu Jeff Koons ziehen. Paa Joe spielt ähnlich wie Koons mit Kitsch und materialistischer Prahlerei.

Paa Joe wurde 1945 in den Akwapin Hügeln in Nordost-Accra geboren. Er ging in die Sargtischler-Lehre bei Kane Kwei, der seit Beginn des 20. Jahrhunderts die Tradition der Särge lehrt. Paa Joe stellt in vielen Museen auf der ganze Erde aus. Auch im British Museum in London.