FYI.

This story is over 5 years old.

Nisennenmonday Live in Berlin

Auf der Website von NISENNENMONDAI wirst du eine Selbstdarstellung finden, die sich in etwa so liest: „Hallo, wir sind drei Mädchen aus Japan, die seit 1999 Musik machen. Ach ja, wir haben schon mit vielen anderen tollen Bands zusammen gespielt.“
25.5.11

Stell dir vor, du hörst von NISENNENMONDAI, du besuchst ihre Website, um mehr über sie zu erfahren. Du wirst eine Selbstdarstellung finden, die sich in etwa so liest: „Hallo, wir sind drei Mädchen aus Japan, die seit 1999 Musik machen. Ach ja, wir haben schon mit vielen anderen tollen Bands zusammen gespielt.“ Willst du nicht sofort nach Japan ziehen angesichts solch berückender Bescheidenheit? Natürlich ist das ganze maßlos untertrieben. Nisennenmondai bieten die vielleicht süchtig machendste Bühnenshow, die derzeit in der Alten Welt zu finden ist. Dabei stehen sie offensichtlich in der Tradition japanischer Noise-Institutionen wie Boredoms oder Ruins, die Sogwirkung ihrer live-Performance nimmt aber auch gern mal Lighting Boltsche Züge an, auch wenn sie bei all dem weitaus subtiler und feingliedriger vorgehen als alle Vorgenannten. Sie werden gerade in den höchsten Tönen von Leuten wie No Age, Battles oder Gang Gang Dance hofiert und sie spielen am 29.05. im Berliner Festsaal Kreuzberg. Mit dabei ist die Zweitbeschäftigung von Chrome Hoof, Stereolab und Mediengruppe Telekommander-Leuten: ZIRKON. Für ihren Sound haben sie selbst die Schublade „Motorik Acid Groove Drone“ aufgezogen. Noch Fragen? Lass sie dir beantworten und geh zum Konzert, wir verlosen für den Abend 2x2 Plätze auf der Gästeliste. Also schreibe entweder eine Mail mit dem Betreff „Nisennenmondai“ an [win@viceland.de](mailto: win@viceland.de), um die Tickets zu gewinnen, oder wende dich hierhin, um sicherheitshalber welche zu kaufen.