Anzeige
Fotos

Kurorte sind die surreale Essenz Deutschlands

Hundereha, Kältekuren und Konzertmuscheln.

von Grey Hutton
30 Dezember 2014, 10:53am

Es gibt in Deutschland über 300 Kurorte, die mit ihren erhabenen Anlagen und wohltuenden Behandlungen ein breites Publikum anziehen. Sie locken nicht nur mit einer Reihe von Anwendungen, die Körper und Geist verwöhnen, sondern bieten auch speziellen Reha-Therapien zur Behandlung chronischer Krankheiten oder aus der Form geratener Körper an. Die häufig surreale Umgebung verbindet futuristische und traditionelle Elemente. Für manche stellen diese Ortschaften eine nahezu utopische Gesellschaft dar, in der sie in Ruhe und Frieden und mit der Gewissheit leben können, dass gut für ihre Körper gesorgt wird. Der Fotograf Alexander Krack hat auf der Suche nach diesen besonderen ästhetischen Gefilden über 30 Kurorte besucht. Ich habe mich mit ihm getroffen, um mehr über seine Fotoserie zu erfahren.

VICE: Hi Alex. Was hat dich an diesen Kurorten so fasziniert?
Alexander Krack: Als ich an einem anderen Projekt arbeitete, übernachtete ich durch Zufall in einer kleinen Pension in einem dieser Kurorte. Ich spazierte im Kurgarten herum, dem Park, den jeder Kurort hat. Hinter einem Schaufenster sah ich dieses Gemälde, das von der Abendsonne erleuchtet wurde. Ich habe es fotografiert und hatte sofort das Gefühl, dass noch mehr dahinter steckte. Ich glaube, mir gefiel die Idee, dass Kurorte zwar bestimmte Assoziationen bei mir weckten, ich aber kein wirklich zusammenhängendes Bild ausmachen konnte. Das Bild hinter Glas hat das wunderbar ausgedrückt.

Bad Salzuflen, Wandelhalle

Was an diesen Kurorten zieht denn die Menschen an?
Es gibt Hunderte dieser Städte in Deutschland, von daher ist das Thema auch von allgemeinem Interesse. Die Menschen besuchen die Bäder meistens aus gesundheitlichen Gründen. In vielen Orten gibt es spezialisierte Reha-Kliniken und spezielle Behandlungen für chronische Krankheiten wie Asthma oder Rheuma. Immer mehr Städte finden auch eine Nische im Wellnessbereich. Thermalbäder sind die größte Attraktion. Viele Menschen verbringen ihren Urlaub hier und verbinden so Erholung und Gesundheit. Diese Mischung finde ich spannend.

Also machen die meisten Menschen nur Urlaub?
Es gibt viele Urlauber in diesen Erholungsorten, aber es gibt auch viele, die hier aufwachsen und leben und die Städte in Betrieb halten. Ich habe auch einige ältere Menschen getroffen, die beschlossen haben, sich im Rentenalter hier niederzulassen. Ich glaube, sie finden das Wesen dieser Städte ansprechend. Nicht bloß die Natur in den Parks und Gärten, sondern auch das Gefühl, dass sie gute Ärzte um sich haben und ein Veranstaltungsprogramm finden, das sich hauptsächlich an ältere Menschen richtet.

Bad Wildungen, Vierbeiner Reha-Zentrum

Und was ist mit den Tieren? Was macht der Hund da?
Dieses Foto habe ich in einer speziellen Reha-Klinik für Tiere in Bad Wildungen aufgenommen. Sie heißt „Vierbeiner Reha-Zentrum". Hier werden hauptsächlich Hunde behandelt, zum Beispiel nach Autounfällen. In dem Wasserbehälter ist ein Laufband, dadurch werden die Gelenke der Tiere weniger belastet, während die Muskeln gleichzeitig durch den Wasserwiderstand stimuliert werden.

Wie viele verschiedene Anwendungen gibt es?
Ich habe um die 30 oder 40 gesehen, je nachdem was man als Behandlung bezeichnen würde. Eine der extremsten war definitiv die Kältekammer, in der Patienten drei Minuten bei bis zu -110°C verbringen. Diese Behandlung soll zum Beispiel chronische Arthritis oder Schmerzen nach einer Wirbelsäulenoperation lindern. Es mag bizarr klingen, aber ich habe mit einigen Kurgästen, die in der Kältekammer behandelt wurden, gesprochen und sie haben mir erzählt, dass sie sich definitiv besser fühlten. Ich habe es selbst versucht und fühlte mich danach ziemlich entspannt. Vielleicht gehört aber auch etwas Autosuggestion dazu.

Was machen denn die Leute da, die in der Höhle die Wand anstarren?
Sie sitzen in einem Schieferstollen. In dem Stollen herrscht ein Mikroklima, wodurch die Temperatur das ganze Jahr konstant bei 8 °C bleibt. Die Luftfeuchtigkeit beträgt fast 100 % und die Luft ist fast vollständig frei von Staubpartikeln, Keimen und Pollen. Das ist richtig gut für die Lungen. Es gibt auch eine Quelle im Stollen, aus der sogenanntes reduziertes Wasser entspringt. Angeblich fängt es freie Radikale auf.

Wenn einige dieser Aufnahmen keine Untertitel hätten, könnten sie glatt falsch verstanden werden. Ist das Absicht oder einfach das Wesen dieser bizarren Heilwelten?
Das ist Absicht. Ich habe nach „Bildern" gesucht, ich wollte nicht irgendeine Behandlung auf objektive und wissenschaftliche Weise dokumentieren. Mir ging es um das Gefühl, das diese Orte in mir auslösten. Die meisten Leute verstehen jedoch recht schnell, worum es in meiner Arbeit geht. Wenn gewisse Leerstellen mit der eigenen Vorstellung angereichert werden und dadurch neue Narrative entstehen, ist das durchaus intendiert.

Weitere Bilder sowie das limitierte Buch findet Ihr auf www.alexanderkrack.com.

Bad Pyrmont, Kurpark

Bad Eilsen, Kältekammer

Bad Salzungen, Brunneninhalation

Bad Wildungen, Konzertpavillion

Bad Eilsen, Ergotherapie

Bad Bramstedt, Moorbewegungsbad

Bad Kreuznach, Salinental

Bad Sachsa, Kurpark

Bad Salzungen, Gradierwerk

Bad Reichenhall, Kurpark

Bad Füssing, Johannesbad Therme