FYI.

This story is over 5 years old.

News

Explodierende Dildos

Diese Szene könnte auch aus einem Porno stammen, der sich Saw zum Vorbild genommen hat. Ein Mann wurde in Minnesota festgenommen, nachdem er seiner Freundin einen Dildo gegeben hat, der eine Bombe enthielt.
10.1.11

Diese Szene könnte auch aus einem Porno stammen, der sich Saw zum Vorbild genommen hat. Ein Mann wurde in Minnesota festgenommen, nachdem er seiner Freundin einen Dildo gegeben hat, der eine Bombe enthielt.

Laut der Polizei verbrachte der 37 jährige Terry Allen Lester in der Wohnung einer seiner DREI Freundinnen, als der Vermieter ihn dazu zwang auszuziehen. Das tat er auch, aber er hinterließ eine alte Box, die er mit "Weihnachtsgeschenke" deklariert hatte.

Anzeige

Darin befanden sich drei Vibratoren. Einen für jede Freundin. Der erste war beige und noch immer verpackt (langweilig), der zweite war pink und auf ihm stand "Merry X-mas Bitch" in schwarzer Schrift (witzig), doch der dritte macht die Geschichte erst richtig wahnsinnig. Aus dem Polizeireport: "Er gab Schwarzpulver und Schrotkugeln aus einer Schrotpatrone in den Vibrator und verband dies mit roten und schwarzen Kabeln mit einer Batterie und einem Auslöser…Er gab an, dass er diese Konstruktion in eine Frau einbringen wollte und diese dann in die Luft jagen." Heilige Scheiße.

Wie jeder gute Kriminelle erzählte Terry einigen Freunden von seinem Plan und einer davon steckte es seiner Freundin, die sich daraufhin an die Polizei wendete, die dann das Ding entschärften, bevor es benutzt werden konnte. Und nun wandert Terry in den Knast.

Überraschenderweise ist nicht mal der Dildo-Mordplan noch die Verpackung als Weihnachtsgeschenk das Depressive Element dieser Geschichte: "Der bizarre Plan hat die Menschen in Waseca aufgeschreckt.

Lester war ein Stammkunde des örtlichen Spirituosen-Geschäfts Lindners Liquor.

"Ich bin total geschockt, ich konnte es nicht glauben, als ich es gelesen haben. Er war immer nett, wenn er bei mir im Laden war," sagte der Besitzer Tae Borne." Jupp, die einzige Person in der Stadt die etwas über seinen Charakter sagen konnte, ist der Typ der den Schnapsladen betreibt. Ugh.