Pimp My Ride – Karton-Edition

Der Fotograf Max Siedentopf macht auf Xzibit und pimpt mittelmäßige Autos.

|
11 Oktober 2015, 4:00am


Der Fotograf Max Siedentopf hat keine blassen Schimmer, wem die Autos in diesen Bildern gehören. Was er allerdings ganz genau wusste, als er sie gesehen hat, war, dass sie dringend ein paar Upgrades gebrauchen konnten.

Slapdash bedeutet so viel wie „hastig improvisiert", und so in etwa ging er auch beim Fotografieren vor. Bewaffnet mit Karton und Klebeband stürzte er sich auf die mittelmäßigsten Autos, die er in Amsterdam-West nur finden könnte. Damit ihn niemand erwischte, klebte er die Teile in aller Windeseile an und machte sich dann aus dem Staub. Die Fotos sind auch an verschiedenen Abenden entstanden, denn es war schwierig, die ganzen Autoteile herumzuschleppen und dabei noch besagtes Aus-dem-Staub-machen hinzubekommen.

„Individualität, der Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und Status sind in unserer Zeit wichtiger denn je. Trotzdem hat die Personalisierung so alltäglicher Dinge wie Autos drastisch abgenommen, dabei sehe ich darin eine verrückte, aber auch coole Möglichkeit, sich auszudrücken. Ich dachte, ich tue den Leuten einen Gefallen und baue ihnen ihr ganz persönliches Superauto."

Max ist in Namibia aufgewachsen, sammelt gerne Fotos aus dem Internet, und würde selbst am liebsten einen Canta fahren. Setze dich mit ihm in Verbindung, wenn du gerne mit ihm zusammenarbeiten willst oder zufällig eine Tuning- oder Reparaturwerkstatt hast, in der man Slapdash Supercars ausstellen kann.

Mehr VICE
VICE-Kanäle