Stuff

Wie man nüchtern feiern geht, ohne ein Arschloch zu sein

Aus welchem Grund auch immer du nüchtern feierst, es ist nicht immer einfach. Sei kein Arschloch und genieße, wie lustig die Menschen sich um dich herum benehmen.

von Hanna Herbst
24 April 2015, 9:00am

Alles Fotos: VICE Media

Wenn ein Mensch beim Feiern keinen Alkohol trinkt, dann kann mit ihm irgendetwas nicht stimmen. Das ist komisch, die Person weiß ganz bestimmt nicht, wie man Spaß hat, und ist außerdem ein stimmungskillendes Arschloch. Aber wenn wir mal ehrlich sind, ist das viel größere Problem, betrunken auszugehen, ohne ein Arschloch zu sein. Alkohol macht uns alle zu schlechteren Menschen, das ist uns allen völlig bewusst. Und wir würden es zwar gerne leugnen, aber ist halt nun mal so.

Und trotzdem, oder deswegen, sind wir mit 25 nicht intelligenter als mit 15 und mit 30 vielleicht auch nur deswegen ein bisschen zurückhaltender, was Alkohol angeht, weil der Kater nach ein paar Bier mindestens zwei Tage dauert. Die meisten Menschen, die ich kenne, finden nüchternes Feiern schrecklich – aber ich liebe es. Ich habe es auch schon mehrere Monate durchgezogen. Falls ihr es zwischen euren Exzessen auch mal ausprobieren und den Sonntagshängern zuvorkommen wollt, sind hier meine Tipps dafür.

Akzeptiere, dass um dich nur Idioten sind

wie-man-nuechtern-fortgeht-ohne-ein-arschloch-zu-sein-371-body-image-1429181710

Betrunkene Menschen sind anstrengend. Sie tanzen auf Tischen, kotzen, grapschen, heulen grundlos, lachen grundlos, streiten und stolpern grundlos. Wobei grundlos hier eigentlich falsch ist, weil der Grund schließlich Alkohol ist. Jedenfalls machen sie genau die Dinge, wegen denen du wahrscheinlich beschlossen hast, keinen Alkohol zu trinken. Dazu kommt, dass man bei anderen Menschen generell immer die Sachen am meisten hasst, die man selbst geneigt ist zu tun. Also wird es dich fertig machen, wenn du aufgehört hast, Alkohol zu trinken, weil du dann immer zu streiten anfängst und du jetzt nüchtern in der Bar stehst und einen Streit schlichtest, der eigentlich gar nicht stattfinden sollte, weil es um Dinge wie "schiefes Anschauen" geht.


Auch bei VICE: Drunken Glory – Der göttliche Rausch


Sieh es positiv. Die Menschen um dich herum benehmen sich gerade sehr peinlich, das ist doch irgendwie auch das Lustige beim Feiern – und noch besser: Du tust es nicht. Genau wegen dieser, dem Leben sinnstiftenden Mischung aus Mitfiebern und Fremdscham funktionieren auch Serien wie Bauer such Frau und Germany's Next Topmodel so gut.

Akzeptiere, dass du dich rechtfertigen musst

wie-man-nuechtern-fortgeht-ohne-ein-arschloch-zu-sein-371-body-image-1429181754

Würde man den Menschen den Alkohol wegnehmen, würde wahrscheinlich eine Revolutionsstimmung aufkommen, die nicht einmal die 68er ausgelöst haben. Es wird halt einfach getrunken und wenn jemand nicht trinkt, dann stimmt mit dem schlicht und einfach irgendetwas nicht. Der war wahrscheinlich einmal Alkoholiker oder führt irgendwas im Schilde. Es kann doch nicht sein, dass der nichts trinkt, weil er nicht will und außerdem ist das richtig unhöflich. Wenn man auf einen Schnaps eingeladen wird, dann wird der gefälligst getrunken. Wer sich weigert, ist verklemmt, unlustig und langweilig.

Ja, du wirst dich rechtfertigen müssen, für die Tatsache, dass du keinen Alkohol trinkst. Weshalb du so ein Weichei bist, weshalb du so unhöflich bist, ob du krank bist, schwanger, wahnsinnig. Das wird sich erst dann ändern, wenn Alkoholkonsum bei uns nicht mehr das Selbstverständlichste auf der Welt ist. Also nie.

Sag nicht jedem die ganze Zeit, dass du nicht trinkst

wie-man-nuechtern-fortgeht-ohne-ein-arschloch-zu-sein-371-body-image-1429181901

Wenn du nicht trinkst, dann fühlen sich die Leute in deiner Umgebung ein bisschen so, als würdest du die ganze Zeit mitfilmen. Die, die wissen, dass du nichts trinkst, haben sich damit abgefunden und sind eh ganz stolz auf das, was du tust. Super, wie du dein Leben im Griff hast.

Aber diese Lösung ist halt nicht für jeden was. Um dich herum haben die Leute Spaß, und ob man das gut findet oder nicht: Für die meisten gehören beim Ausgehen Alkohol und/oder Drogen dazu. Lass sie also ihren Spaß haben, lass sie sich peinlich benehmen und erinnere nicht jeden daran, dass du das nüchterne Auge bist, das sich am nächsten Tag auch noch an alles erinnert.

Jammere nicht

wie-man-nuechtern-fortgeht-ohne-ein-arschloch-zu-sein-371-body-image-1429181535

Jaahaa, die Leute haben es verstanden, du bist nüchtern! Das kann auch oft genug ziemlich anstrengend sein, aber so ist es halt – du hast es dir nicht anders ausgesucht. Wenn du absolut keinen Spaß hast, dann geh nach Hause und such nicht deine Erheiterung an diesem Abend darin, dass du allen anderen auch den Abend versaust.

Egal, ob du freiwillig nüchtern bist oder nicht: Du bist im Club und willst Spaß haben. Dann tu das und ruiniere nicht allen den Abend. Die besten Partygeschichten werden außerdem von denen gesammelt, die nüchtern dabei waren.

Nüchtern bedeutet nüchtern

wie-man-nuechtern-fortgeht-ohne-ein-arschloch-zu-sein-371-body-image-1429190554

Du musst dich jetzt nicht supertoll finden, weil du keinen Alkohol trinkst, wenn du gleichzeitig zu denen gehörst, die sich dafür kiloweise Drogen genehmigen, um den Abend zu überstehen. Gut, du bist nicht betrunken, aber du bist ganz bestimmt nicht nüchtern.

Wenn du einer von denen bist, die allen auf die Nase binden, dass sie keinen Alkohol brauchen, um Spaß zu haben, und dass Alkohol sowieso schlecht ist, während sie irgendwelche anderen Substanzen durch Nase und Schleimhäute jagen, dann schick den falschen inneren Moralapostel mit den großen Pupillen ganz schnell im Taxi nach Hause.

Sei kein Arschloch

wie-man-nuechtern-fortgeht-ohne-ein-arschloch-zu-sein-371-body-image-1429181582

Ich hoffe, ich muss es nicht sagen. Aber bitte, bitte, bitte nimm halt niemanden mit nach Hause, der irgendwo in der Eck sitzt und kotzt. Betrunkene Menschen sind nicht ganz zurechnungsfähig, das haben wir mitlerweile festgestellt. Und wer zu dumm ist, in ein Klo zu kotzen, der ist auch nicht mehr so ganz entscheidungssicher, was andere Dinge angeht.

Wenn es ein Mädchen ist, das du immer schon toll fandest, dann nutze den Abend nicht, um sie abzuschleppen, sondern bring sie nach Hause. Wenn sie dich dann am nächsten Tag nach dem Aufwachen nicht super findet, wird sie es wahrscheinlich nie tun.

Hab selber Spaß

Nur weil du nüchtern bist, heißt das nicht, dass du dich um alle und alles kümmern oder dir jeden Blödsinn gefallen lassen musst. Wenn mir jemand an den Arsch packt, wenn ich nüchtern bin, dann bin ich eher still – der Kopf dröhnt zwar vor lauter Hass, aber ansonsten bin ich ruhig. Wenn ich ein bisschen betrunken bin, lass ich mir sowas ganz bestimmt nicht gefallen. Alkohol führt nun einmal dazu, dass man einige Hemmungen verliert, die nüchtern vielleicht da sind.

Du bist nicht hier, um jedem kotzenden Mädchen die Haare zu halten oder die hedonistische Jugend vor der Hölle zu retten. Hab selber Spaß, so wie alle anderen um dich herum auch. Das Schöne am nüchternen Feiern: Man hat viel mehr Energie und Durchhaltevermögen als nach ein paar Litern Bier.

Hanna twittert nur nüchtern, sollte das aber vielleicht einmal ändern: @HHumorlos

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
Party
club
Drogen
Alkohol
nüchtern
Fortgehen
Meinung
Rausch
Vice Blog