Der HSV klaut sich Hertha-Choreo für T-Shirt

Hallo HSV, wir würden es ja wirklich gerne gut lassen mit euch, aber dann müsst ihr auch mit solchen Vorlagen aufhören...

|
12 August 2015, 10:05am

Hier der Stein des Anstoßes

Wir würden es ja wirklich gerne gut sein lassen mit dem HSV, aber bei solchen Vorlagen...

Die Pleitenserie der Hamburger setzt sich nahtlos fort. Nach dem peinlichen Erstrunden-K.O. gegen Viertligist Carl Zeiss Jena im DFB-Pokal und der sogenannten „Rucksackaffäre" um HSV-Sportdirektor Knäbel macht jetzt auch noch der Online-Fanshop der Hanseaten von sich reden. Denn dort verkaufte der HSV bis vor Kurzem das T-Shirt „Stadion" (22,50 Euro), auf dem eine Collage verschiedener HSV-Choreografien abgebildet ist. Es gibt bei der Sache nur einen kleinen Haken: Eine Choreografie haben sich die Hanseaten bei einem Bundesligarivalen „geliehen".

Denn das Fan-Plakat „ERSTKLASSIG" links unten auf dem Shirt stammt zwar durchaus aus einem Spiel mit HSV-Beteiligung, es hing aber in der Ostkurve des Berliner Olympiastadions—also dort, wo bekanntlich die treuesten Hertha-Fans sitzen. Verständlicherweise brachte das die Hertha-Fans auf den Plan, die in den sozialen Medien und in Fan-Foren gegen diesen „Choreo-Klau" Sturm liefen. Mit Erfolg: Mittlerweile hat der HSV den Verkauf dieses T-Shirts eingestellt.

Und hier die eindeutige Hertha-Fanchoro