News

The Black Madonna bekommt ihre eigene Residency

Und beim ersten Termin spielt sie gleich stattliche sieben Stunden.
31.1.17

Header: The Black Madonna im Rex Club (Paris) 2015. Foto: Aldo Paredes.

Marea Stamper alias The Black Madonna gehört zu den aufstrebenden DJs und Produzentinnen der vergangenen Jahre. 2016 war sie sogar unter den besten zehn DJs im Jahrespoll von Resident Advisor – als einzige Frau. Nun folgt der nächste Schritt: eine eigene Residency.

Von April bis Juni wird sie jeden Freitag im Londoner Club XOYO ihre vielseitigen musikalischen Vorlieben präsentieren. Los geht es am 7. April mit einem All Night Long Set, von 21 bis 4 Uhr. Ja, in Großbritannien ticken die Feieruhren anders, das hat ab einem gewissen Alter oder mit Vollzeitjob auch seine Vorteile.

Anzeige

Insgesamt drei Mal wird die DJ die ganze Nacht spielen, jeweils mit musikalischen Schwerpunkten. Begonnen wird bei der Eröffnungsparty mit Electro, EBM, Industrial und Techno. Beim zweiten Termin am 5. Mai dreht sich alles um Dub, HipHop, Miami Bass and Jungle. Das Finale Ende Juni wird musikalisch von Disco und House gerahmt.

Über London sagte The Black Madonna bei Resident Advisor: "Während meiner Reisen fühlte ich eine direkte Verbindung mit den Leuten der Stadt und den Tänzern in den Clubs." Es werde eine phänomenale Erfahrung, diese Gäste nun im Rahmen einer Residency kennenzulernen.

Wenn du wissen willst, welche Tracks The Black Madonna zu ihren Einflüssen und derzeitigen Favoriten zählt, dann empfehlen wir dir ihre neue Spotify-Playlist mit Beiträgen von Marcel Vogel, Harvey Sutherland und Peggy Gou.

**

Dieser Artikel ist zuerst bei THUMP erschienen. 

Folgt Noisey bei Facebook, Instagram und Twitter.