Anzeige
Features

Ihr solltet Marilyn Manson zurzeit lieber nicht auf Instagram folgen

Marilyn Manson postet seit einigen Wochen verstörende Videos, die uns mit einem miesen Gefühl zurücklassen.

von Noisey Staff und Noisey Redactie
18 April 2017, 10:34am

Foto: Imago

Instagram ist durch seine endlose Flut an Bildern und Videos perfekt dafür geeignet, sich nochmal vor dem Schlafen gehen berieseln zu lassen. Nette Urlaubsfotos, witzige Clips, kitschige Sonnenuntergänge und niedliche Tierbabys werden vom Daumen unablässig weitergeschoben. Falls man aber Marilyn Manson folgt, wird man seit einiger Zeit jede Woche kurz aus seiner wohligen Blase der Kaugummi-Unterhaltung getreten. Denn der God of Fuck postet mysteriöse Aufnahmen, die in nur wenigen Sekunden ein mieses Gefühl im Magen verursachen.

Dabei passiert da eigentlich nichts. Immer ist es Nacht und das Marilyn Manson'sche Doppelkreuz strahlt hell, die Kamera zoomt ran und wackelt wie bei Found Footage-Filmen à la Blair Witch. Eine Fliegeralarm-Sirene ertönt und unsere durch SiIent Hill geschulte Panik setzt ein. In manchen Videos schreien dann plötzlich Menschen und scheinen vor etwas wegzurennen. Im neuesten Video wird aus einem Auto gefilmt, das Stoppschild scheinbar panisch ignoriert, doch dann fährt es plötzlich rechts ran, jemand steigt aus. Und dann steht da reglos eine dunkle Gestalt auf der Straße.

Das alles dient wahrscheinlich dazu, uns auf das neue Album Say10 vorzubereiten, was eigentlich schon am diesjährigen Valentinstag erscheinen sollte. Ein offizielles neues Release-Datum steht noch nicht fest. Die kryptischen Videobeschreibungen könnten aber eine Tracklist ein. Davon ausgehend, dass das Album zehn bis 13 Tracks haben wird, könnte das Album Ende Mai oder Anfang Juni erscheinen. Aber wer weiß das schon. Bis dahin finden wir jede Woche schwerer in den Schlaf und haben Alpträume. Danke, Marilyn.

Schaut euch alle Videos an: 

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.