Anzeige
NHL

Der wohl dümmste Ablageplatz für Nachos aller Zeiten

Ein Eishockey-Fan der Montreal Canadians musste auf Klo und hatte Snacks dabei. Dann kam ihm eine Idee.

von VICE Sports
24 Oktober 2016, 1:45pm

Photo by (formerly functioning website) Twitter user @Jimmyjames21

Welcher Sportfan kennt es nicht: Es ist Halbzeit und fast zeitgleich melden sich Blase, Magen und der trockene Mund. Da die Schlangen vor den Toiletten und den Imbiss-Ständen etwa 40 Kilometer lang sind, entscheidet man sich eigentlich immer fürs Klo. Die Blase drückt schließlich, mit dem Plastikbecher voll Bier zwischen den zugebissenen Zähnen lässt es sich so schlecht pinkeln und essen kann man sowieso nirgendwo abstellen. Und wenn man es könnte, würde man es natürlich nur ungern tun. Ein Stadionklo schluckt immerhin den Saft seiner tausenden (gern auch betrunkenen) Besucher und ist so ziemlich der ekligste Aufenthaltsort für Dinge, die man sich nachher noch genüsslich in den Mund steckt.

Vor allem das Pissoir im Herrenbereich bietet allerhand persönliche Erkenntnisse. Zum Beispiel wie neongelb Pisse aussehen kann und wie lang so ein menschliches Schamhaar sein kann—das dein Vorpinkler versehentlich zurückgelassen hat. Aber soweit so gut, lass uns zum eigentlichen Problem und der ausgeklügelten Lösung kommen: Stadion- und Hallentoiletten bieten fast nie eine vernünftige Vorrichtung zum Abstellen von Bier, Pommes oder Currywurst (natürlich auch, weil es niemand will). Ein findiger NHL-Fan der Montreal Canadiens hat das Abstellen von Essen auf dem Stadionklo nun aber revolutioniert und einen perfekten Platz für seine Nachos gefunden: Der Fußraum wurde es, der gern gesehene Klassiker bei Bus- und Flugreisen. Wir glauben übrigens, er isst die Nachos mit Käse-Dip. Lass es dir schmecken, du alter Einfallspinsel.