FYI.

This story is over 5 years old.

News

Malaysische Neonazis kämpfen für eine reine malaysische Rasse

Ihnen ist klar, dass Nazis Asiaten generell nicht mögen, aber diese malaysischen Punks bezeichnen sich dennoch als Neonazis, begrüßen sich mit „Sieg Heil“ und Hitlergruß und hören Bands wie Skrewdriver und Angry Aryan.
22.5.13

Vor einigen Jahren ist ein Freund von mir nach Malaysia gezogen. Er war auf der Suche nach einem Leben, in dem Winterkleidung keine Rolle spielt und man sich keine Gedanken über eine prollige Mittelschichtskultur und die Visagen von irgendwelchen kackbratzigen Promis im Fernsehen machen muss. Was er fand, war ein Job als Bar-Manager in einem häufig von malaysischen Punks besuchten Schuppen. Die Art von Punks, die Shirts von Combat 18, einer terroristischen Neonaziorganisation, trägt und ununterbrochen über „Malay Power“ redet.

Wie sich herausstellte, handelt es sich dabei um eine Gruppe rechtsextremer Nationalisten, die Malaysia von allen Nicht-Malaien säubern und die Immigration in das Land komplett stoppen wollen. Das erscheint, obwohl rückständig, beim momentanen Weltklima nicht sonderlich überraschend. Wirklich überraschend, und auch etwas verwirrend, ist dabei, dass sie sich als Neonazis bezeichnen,  sich mit „Sieg Heil“ begrüßen und Nazi-Bands wie Skrewdriver und Angry Aryan hören—aber definitiv keine Arier sind. Das Annehmen einer Weltsicht, die ganz spezifisch deine ethnische Gruppe diskriminiert, erscheint da doch etwas merkwürdig.

Anzeige

Mir wurde gesagt, dass eine der berühmtesten malaysischen Nazi-Bands Boot Axe heißt. Also setzte ich mich mit einem der Bandmitglieder, Mr. Slay, in Verbindung, um herauszufinden, warum eine Gruppe von Malaien diese bizarre Nazi-Identitätskrise durchläuft.

VICE: Hi Slay. Was hat es mit der ganzen „Malay Power“-Geschichte nun eigentlich auf sich?
Slay: „Malay Power“ ist so wichtig, weil wir mittlerweile wirklich um die Reinheit der malaysischen Gesellschaft auf dem gesamten Malaiischen Archipel [Inselgruppen zwischen Australien und Südostasien, welche laut einigen Personen die Heimat der malaiischen Ethnie darstellt] besorgt sind. Ich kämpfe bereits in der zweiten Generation für eben diese „Malay Power“. Die erste Generation, die für die Gründung dieser Bewegung verantwortlich ist, ist in letzter Zeit allerdings nicht mehr so aktiv. „Malay Power“ stammt aus einem Zeitpunkt der Geschichte—dem 13. Mai 1969—, als sich chinesische und malaysische Gemeinschaften bekämpften. Die „Malay Power“-Bewegung der Punk- und Skinhead-Szene kommt jedoch aus dem Kuala Lumpur der frühen 90er.

So wie ich das verstanden habe, geht die Idee einer „Malaiischen Rasse“—welche angeblich vom Malaiischen Archipel stammt—auf den deutschen Wissenschaftler Johann Blumenbach zurück. Es gibt viele Streitigkeiten, ob diese „Rasse“ überhaupt existiert. Zu allererst basiert Blumenbachs Theorie darauf, dass es nur fünf „Rassen“ auf der Welt gibt—eine Idee, die an und für sich schon recht fehlerhaft erscheint. Kann man also davon ausgehen, dass Rassismus einen wichtigen Teil eurer Ideologie einnimmt?
Wir sind Extremisten, wenn es um die malaiische Rasse geht. Das heißt nicht, dass wir extreme Rassisten sind. Es geht hier nicht um Rassismus, sondern darum, Malaie zu sein.

Anzeige

OK. Wie genau ist Nationalsozialismus für Malaysier kulturell  relevant? Malaysia ist nicht gerade ein Land, das man mit Hitler und dem Dritten Reich assoziieren würde.
Malaysia ist die Heimat von Menschen aus China, Indien und fremdländischen Immigranten aus Bangladesch, Afrika, Sri Lanka, Nepal und Burma. Unsere Regierung ist jedoch nicht in der Lage, den Zustrom der ganzen Immigranten, die wir hier haben, zu kontrollieren. Es gibt so viele Proteste gegen dieses Problem. Bisher wurde jedoch nichts Konkretes getan, um irgendetwas dagegen zu unternehmen und die Situation zu verbessern. Rassenzugehörigkeit steht erst im Fokus, seit immer mehr dieser Leute bei uns auftauchen.

Wie hat die Einwanderung dich beeinträchtigt?
Malaysische Staatsbürger sind hauptsächlich sozio-ökonomisch betroffen. Malaien werden Opfer ausländischer Krimineller, die Drogen verkaufen, Leute umbringen und ausrauben, unsere Frauen vergewaltigen und so weiter. Was wir vom Nationalsozialismus lernen können, ist, dass wir auf extreme Weise handeln müssen, wenn die Position unserer malaysischen Landsleute durch diese Faktoren negativ beeinflusst wird. Wir werden keinen offenen Rassismus vertreten, wenn die malaiische Rasse nicht gefährdet wird. Wenn doch, werden wir handeln.

Also steht ihr Minderheiten momentan nicht feindlich gegenüber?
Wir mögen Minderheiten in Malaysia nicht, wenn sie nicht mit uns zusammenleben können. Wenn sie sich benehmen, benehmen  wir uns.

Was ist mit Juden? Die meisten Nazis sind nicht sonderlich begeistert von ihnen.
Alle Punk- und Skinhead-Bands der „Malay Power“-Bewegung sind gänzlich antisemitisch und antizionistisch eingestellt. Wenn du dir die Herkunft der Vorfahren der malaysischen Bevölkerung anschaust, wirst du feststellen, dass wir mit den Juden verbunden sind. Den jüdischen Aufzeichnungen zufolge existierte ein „verlorener Stamm“ von Kindern unter göttlicher Leitung aus Israel, also höchstwahrscheinlich Muslime. Diese sind dazu bestimmt, die jüdischen Zionisten in Palästina zu vernichten. Am Anfang dachten die Zionisten, die amerikanischen Ureinwohner seien dieser verlorene Stamm. Ein amerikanischer Wissenschaftler und Theologe, Professor Ralph Olsen, folgerte jedoch, dass die Malaien des Malaiischen Archipels die Nachfahren dieses Stamms seien. Diese Annahme ist halbwahr. So sind die Malaien nicht die einhundertprozentigen Nachfahren des verlorenen Stammes, interessant ist diese These von Ralph Olsen aber allemal.

Anzeige

Davon habe ich noch nie gehört. Es klingt, als vermische sich islamische Ideologie hier mit Nationalsozialismus. Das ist etwas verwirrend.
Die „Malay Power“-Philosophie ist in gewisser Weise mit dem Islam verbunden. Verbindungen zu pro-islamischen Bewegungen gibt es allerdings nicht.

Ihr seid also eine Neonazi-Bewegung mit islamischen Elementen, die als Zugabe auf einigen jüdischen Aufzeichnungen basiert? Mir ist aufgefallen, dass ihr Gefallen am Slogan „Blood and Honour“ gefunden habt. Das ist auch der Name einer Neonazi-Organisation. Inwiefern habt ihr euch von Gruppierungen aus Großbritannien beeinflussen lassen?
Übermäßig haben sie uns nicht beeinflusst. Hauptsächlich, weil wir gemerkt haben, dass die britischen Extremisten keine Asiaten mögen. Den Slogan „Blood and Honour“ haben wir nur gewählt, um unsere Identität zu demonstrieren.

Hörst du viele britische und amerikanische Nazi-Bands?
Ja. Ich höre English Rose, Skrewdriver, Brutal Attack und Angry Aryan

Eine ganz schöne Auswahl. Denkst du, Skrewdriver würde eure Band Boot Axe mögen?
Nein, Ich glaube nicht, dass sie sich unsere Songs anhören würden.

Existieren Neonazi-Gruppen auch in anderen asiatischen Ländern?
Ja. Soweit ich weiß, gibt es sie in Indonesien, Singapur und Japan. In Singapur gibt es eine Nazi-Black-Metal-Band namens As Sahar.

Ist jeder malaysische Neonazi ein Punk? Oder geht der Nationalsozialismus weiter als die Subkultur der Punks und Skinheads?
Nein, alle malaysischen Neonazis hören Punk- und Skinhead-Musik.

Anzeige

In vielen anderen Ländern gibt es Punks, die sich klar gegen Nationalsozialismus positionieren. Gilt das auch für Malaysia?
Die existieren auch, ja, trauen sich aber nicht, uns gegenüber zu treten. Die haben zu viel Angst, das Maul aufzumachen.

Wie sieht euch der Großteil der Gesellschaft? Haben die Leute ebenfalls Angst vor euch?
Um ehrlich zu sein, glauben einige Leute nicht, dass der Durchschnittsbürger mit unserer Meinung übereinstimmt. Aber wie ich dir bereits gesagt habe, sind nicht alle von uns so brutal und extrem.

Was glaubst du, wie erfolgreich eure Bewegung bisher war?
Wir sorgen dafür, dass Minderheiten Angst haben, in Malaysia Verbrechen zu begehen. Wir warnen sie jedes Mal, hier bloß keinen Ärger zu machen. Trotzdem ist Gewalt nicht unser einziges Lösungsmittel. Wir beginnen jedes Mal mit Diskretion, Toleranz und Höflichkeit, wenn wir mit den Immigranten zu tun haben. Wenn sie sich dazu entschließen, weiterhin kriminell zu sein, oder generell stur bleiben, werden wir tun, was nötig ist. Wir machen auch Wohltätigkeitsarbeit für Palästina, Syrien, Somalia und andere Länder, die sich im Krieg befinden. Wir haben auch versucht, Gespräche mit der Regierung aufzunehmen, um das Immigrantenproblem zu lösen, wurden aber ignoriert. Wir unterscheiden uns stark von europäischen oder amerikanischen Neonazis, die ganz offen alle Nicht-Weißen auslöschen wollen. Wir beginnen mit Zurückhaltung und viel Toleranz, zumindest solange Malaien in Malaysia nicht in Gefahr sind.

OK. Eine letzte Frage. Wie kommst du damit klar, ein Nazi, aber nicht weiß zu sein?
Ein Großteil der weltweiten Organisationen sagt, Nationalsozialismus sei nur für Weiße. Offensichtlich sind wir keine blauäugigen, blonden Arier sondern braunäugig und dunkelhäutig. Trotzdem haben wir den Geist des Nationalsozialismus als ein Symbol angenommen. Ein Symbol für die Antwort auf eine ernstzunehmende und bedrohliche Rassenproblematik.

Danke für das Beantworten meiner Fragen. Das war wirklich aufschlussreich.

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Slay.