Stuff

Dunja Hayali hat einen Hass-Brief von einem "gesetzestreuen" und "hochqualifizierten" Rassisten bekommen

"Und wenn du Dreckstück, als ehemalige Höhlenbewohnerin bei ZDF scheißen gehst, (...) wasche gefälligst wenn die fertig geschissen hast deine unreine Hand." Wohl stark in der analen Phase stecken geblieben.
19 Mai 2016, 12:07pm

Foto: imago | Rüdiger Wölk

Vor einem knappen Monat veröffentlichte der Guardian eine Untersuchung, bei der die Tageszeitung 70 Millionen ihrer Leser-Kommentare auswertete. Eins der Ergebnisse: Von den zehn am heftigsten angegriffenen Autoren waren acht Frauen und zwei männliche "non-white" Schreiber. Wenn man nun noch bedenkt, dass die meisten Autoren beim Guardian weiße Männer sind, dann ist das Ergebnis doppelt bitter.

Erst vor Kurzem konfrontierte die _Spiegel_-Kolumnistin Margarete Stokowski in ihrem großartigen Artikel "Nimm die Hand aus der Hose, wenn ich mit dir rede" auch einen ihrer hasserfüllten "Leser". Rouven hieß er und schrieb so nette Sachen wie: "Hallo Dummsau. Ich hoffe du ertrinkst in einem deiner Transgender-Klos." Vor wenigen Stunden nun veröffentlichte die TV-Journalistin Dunja Hayali einen an sie adressierten "Fan-Brief", dessen Anzahl an Beschimpfungen sich im proportionalen Verhältnis zu seinen Rechtschreibfehlern verhält (beide recht hoch) und der ebenfalls in die Kerbe der _Guardian_-Untersuchung schlägt.

Dunja Hayali reagierte souverän-humorvoll auf diese Arschmade von einem Zuschauer und strich ihm seine or­tho­gra­fischen Vergehen an der deutschen Sprache wie beim einem Diktat an. 54 Fehler würden dann wohl eine 6 bedeuten. Abgesehen von seiner Rechtschreib- und Punktuationsschwäche offenbart Lawrence von Arabien—wie der Irre sich selbst nennt—auch noch eine starke Vorliebe für Kot. Wen "Arabisches Stück Scheisse", "Höhlenscheisserin" oder "Scheissenreste" nicht vollends davon überzeugen, dass der Verfasser des Briefes geistig noch stark in der analen Phase haften geblieben sein muss, der führe sich bitte diesen finalen, fetalen Superlativ vor das geistige Auge:

"Und wenn du Dreckstück, als ehemalige Höhlenbewohnerin bei ZDF scheißen gehst, betritt die Toilette bitte mit dem linken Fuß benutze Toilettenpapier und wasche gefälligst wenn die fertig geschissen hast deinen unreine Hand. Bitte den Herrn Bellt um die Auslage der Fingernagelbürste auf deiner Damentoilette."

Heilige Scheiße, wie sieht es wohl aus, wenn dieser Mensch Sex hat? Sehr gut möglich, dass Lawrence Windeln trug, als er diese Nachricht schrieb. Autonepiophilie, soll es ja alles geben. Und wie geil ist denn bitte, dass er seinen Kot-Brief neben der Polizei und der Ausländerbehörde als vermeintliche Autoritätsinstanzen auch noch an T-Online verschickte?! Die in der Redaktion müssen wie ein Auto beim Öffnen der Scheißpost geschaut haben. Fehlt nur noch, dass Lawrence, der Autokoprophage, von Frauke Petry und den Wahlerfolgen der AfD in seinem Brief gefaselt hätte und dann wäre das wahnsinnige Dutzend komplett. ... ach Mensch, das tat er ja.