Ein „Blood Rave“ soll Partygänger in echtem Blut baden

Das wird ein Spaß!

|
21 August 2015, 1:43pm

Ein Nachtclub in Amsterdam will anscheinend den ersten „Blood Rave" der Welt abhalten, bei dem Partygäste über die Sprinkleranlage in riesige Mengen Blut getränkt werden.

Die englischsprachige niederländische Nachrichtenseite NL Times behauptet, mit einem der Organisatoren des Events gesprochen zu haben, der bisher fest entschlossen wirkt, anonym zu bleiben. Die Party, die auf der Intro-Szene des Vampirfilms Blade aus den späten 1990ern basiert, wird an Halloween stattfinden, wenn man der Facebook-Seite Glauben schenken kann.

MOTHERBOARD: Die wissenschaftlichen Gründe für Luis Suarez' Beißattacken

Kann man ihr Glauben schenken? Wer zur Hölle weiß das schon. Es gibt ein Video auf der Event-Seite, in dem es aussieht, als würde die Sprinkleranlage getestet werden, doch das allein ist noch kein Beweis oder Garant für Echtheit, und der Name des Veranstaltungsorts wurde bisher auch nicht veröffentlicht. Wir versuchen, mit den Veranstaltern Kontakt aufzunehmen, um diese Story selbst zu verifizieren. In der Zwischenzeit haben wir hier ein paar Zitate:

„Nach einer langen Suche haben wir eine spezielle Sprinkleranlage entwickelt, bei der Leitungen entlang der Decke verlaufen und mit der somit die ganze Menge mit Blut berieselt werden kann. Wir haben sie bereits mehrere Male mit einer Substanz getestet, die Blut ähnelt", sagte der anonyme Veranstalter der NL Times. „Wir gehen damit an die Grenze, doch wir wollen wissen, wie weit wir gehen können."

VIDEO: Das echte True Blood?

Wenn du die Vorstellung geil findest, in Blut zu einem New-Order-Remix herumzutanzen, während ein rothaariger, Cowboyhut tragender Vampir einen geblasen kriegt, dann sicher dir am besten schon mal ein Ticket nach Amsterdam für den 31. Oktober. Bisher haben etwa 1.800 Leute auf Facebook zugesagt.

Falls es wirklich stattfinden sollte, ist es offensichtlich ein Event nur für Echt Krasse LeuteTM. Wir berichten mehr, sobald wir Kontakt mit einem der Veranstalter haben und/oder herausfinden, dass das hier definitiv Bullshit ist.