Ein britischer Bauer muss seine seltenen Nazi-Zuchtrinder schlachten

FYI.

This story is over 5 years old.

Motherboard

Ein britischer Bauer muss seine seltenen Nazi-Zuchtrinder schlachten

Die Rinder sind durch ein genetisches NS-Rückzuchtexperiment entstanden und zu einem echten Problem geworden.

Im Jahr 2009 importierte Derek Gow 13 stattliche Heckrinder aus Belgien auf seine Farm in der südwestenglischen Grafschaft Devon. Nun sind die Wiederkäuer der seltenen Rasse, die erst durch ein genetisches NS-Rückzuchtexperiment entstanden, zu einem echten Problem für den Bauern und seine Angestellten geworden. Aufgrund ihrer untragbaren Aggression musste Gow sieben seiner Rinder inzwischen töten.

„Wir können einfach nicht mit Tieren zusammenleben, die sich ständig wie Kampfbullen benehmen", erklärte der frustrierte Bauer gegenüber der BBC. So musste der Landwirt seine Herde nun bis auf zwei Bullen und vier Kühe schlachten lassen, gab aber immerhin zu Protokoll, aus dem Fleisch der hochaggressiven Heckrinder „leckere Wurst" kredenzen zu wollen.

Lest den vollständigen Artikel auf MOTHERBOARD.

Tagged:Tech