Features

Ian Curtis fährt Achterbahn und wir finden wieder einen Lebenssinn

Lasst euch fünfzehn Sekunden lang von der guten Laune der wohl traurigsten Figur der Musikgeschichte anstecken.
12.9.16

Ian Curtis war nicht unbedingt für seine lockere, ausgelassene Art bekannt. Der Sänger litt unter Depression und Epilepsie, was sich natürlich auch auf seine Musik auswirkte. Seine Band Joy Division inspiriert auch heute noch schwarz gekleidete Teens, alles und jeden scheiße zu finden.

Viele Menschen wissen aber nicht, dass der Proto-Emo Curtis durchaus fröhlich und befreit sein konnte. Wir auch nicht, bis wir dieses Video gesehen haben. Curtis hatte anscheinend eine heimliche Leidenschaft: Achterbahn fahren. Doch seht selbst und lasst euch fünfzehn Sekunden lang von Ian Curtis' guter Laune anstecken—ob das schonmal jemand gesagt hat?

**

Folgt Noisey bei Facebook, Instagramund Twitter.