Anzeige
Features

Money Boy ist in der Klinik gelandet

Video: Zuletzt ist es um Money Boy ziemlich ruhig geworden. Jetzt hat er sich kraftlos „aus seiner Therapie“ zurückgemeldet.

von VICE Staff
02 September 2016, 8:49am

2015 war unbestreitbar Money Boys Jahr. Egal, ob splash!-Festival, seine immer größere Kreise ziehende GUD-Gang, aus dem Ruder geratene Clubshows, skandalöses Twitter-Game, " target="_blank">unsere Doku oder sein überraschender Gastpart auf Bushidos und Shindys Kollabo-Album—es hätte nicht besser für den Wiener laufen können. Aber irgendwann wurde es ruhig, das Interesse an der wahr gewordenen Kunstfigur schwand, er selbst zog sich immer mehr aus dem Social Media-Zirkus zurück. Jetzt hat er über Facebook anscheinend den Grund dafür geliefert: Money Boy ist in einer Klinik gelandet.

„Ich melde mich aus meiner Therapie, ich bin schon auf dem Weg der Besserung“, so der Rapper in dem Video. Er sagt das mit erschöpfter Stimme, macht allgemein einen abgekämpften Eindruck, wie er da in einem Rollstuhl sitzt und am Tropf hängt. Immerhin die Gucci-Badeschuhe zeugen noch vom einstigen und eigentlichen Glanz des Louis-Fans. Was der Grund für seine Einweisung ist, wird nicht erklärt. Ob ihn die Drogen oder doch eine ernste Krankheit in den Kittel gezwängt haben, wird er vielleicht auf seiner bald anstehenden Tour erläutern. Bis dahin: Gute Besserung, Money Boy.

Tagged:
Music
Noisey
Rap
Tour
Noisey Blog
Therapie
swag
wien
Drogen
Deutschrap
money boy
Krankheit
pause
GUDG
splash!
Klinik