Die Basler Newcomer Amixs bringen mit "Da" deine Lüste zum Kochen

Noch nie waren Haushaltsgeräte so sexy.

|
24 September 2018, 10:40am

"Da" ist, wenn Toaster und Wallhölzer plötzlich eine sexuelle Bedeutung tragen. "Da" ist, wenn das in roter Farbe getauchte Video deine Wangen vor Verlegenheit ebenso erröten lässt. "Da" ist das, was wir in der Schweizer Mundart-Szene vermisst haben.

Das Basler Duo Amixs revolutioniert die Schweizer Mundart-Musik und bringt uns den frischen Wind, den wir bisher bloss von Dachs und Jeans for Jesus zu spüren gekriegt haben. Die Newcomer springen mit ihrer ersten Single "Da" Kopf voran in das Schweizer Musik-Meer und schlagen mit ihrem mutigen Lo-Fi-Elektro hohe Wellen. Sie scheuen vor nichts zurück, was ihnen im Weg stehen könnte. Und fordern uns mit dieser Direktheit heraus, unsere eigenen Grenzen zu sprengen.

Das Video zu "Da" trifft den Nerv der Zeit und nähert sich gleichzeitig einer Grenze, die wir Schweizerinnen und Schweizer lieber unberührt lassen würden. Mit ihren stark sexualisierten Bildern fordern uns Amixs heraus und beobachten unsere Verlegenheit mit einem verschmitzten Lächeln. Der originelle Song und der provozierende Clip drehen sich um körperliche Berührung und Erotik, welche durch die verführerischen Worte, ambivalenten Haushaltsgeräte und starken Rottöne untermalt werden. Rohe Leidenschaft strömt von den beiden Newcomern aus.

Das Duo kämpft mit ihrem starken, abstrakten Sound gegen die Verbiederung der Schweizer Mundart-Musik an. Nebst ihren Produktionen für Amixs arbeiten die beiden auch als DJs (Schallplattenfreunde) und Veranstalter in der legendären Flatterschafft in der alternativen Basler Szene und tragen in all ihren Projekten stets die wunderschöne Weirdness in sich, für die man sie kennt. Oder unbedingt kennen sollte.

Ihre erste EP kauf wird am 26.10.2018 veröffentlicht.


Ein weiteres sexy Musikvideo auf Noisey:


Folgt Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram und Spotify