Motherboard

Das Problem an der Künstlichen Intelligenz, die Schwule erkennt

Eine neue KI erkennt an nur einem Foto, ob jemand schwul ist und sorgt für erbitterten Streit. Der Entwickler behauptet: "Ich warne vor einer existierenden Gefahr".

Eine Künstliche Intelligenz (KI) kann anhand eines Fotos erkennen, ob eine Person homosexuell ist oder nicht – und das mit höherer Treffsicherheit als ein Mensch. Schlagzeilen wie diese garantieren sofortige Aufmerksamkeit. In den letzten Tagen wurde die dazugehörige Studie zweier Forscher der Stanford Universität heiß diskutiert – vor allem aufgrund ihrer Bedeutung für die Privatsphäre.

LGBT-Aktivisten kritisieren die Studie als „junk science", andere Wissenschaftler verurteilen sie als unethisch und verzerrend. Dazu kommt: Der Autor der Studie ist kein Unbekannter. Der Psychologe Michal Kosinski geriet schon letztes Jahr in die Kritik, als seine Forschungsergebnisse die Grundlage für die kontroverse Firma Cambridge Analytica lieferte.

Weiterlesen auf Motherboard.