Anzeige
Suppe

Locro de Papas (ecuadorianische Kartoffelsuppe)

Diese einfache Suppe ist ein Klassiker aus Ecuador und gehört auch bald zu deinen Lieblingsrezepten.

von Jorge Perez
26 Juni 2017, 7:22am

Portionen: 4–6
Vorbereitung: 10 Minuten
Insgesamt: 1 Stunde

Zutaten

2 Esslöffel Rapsöl
2 Teelöffel Kreuzkümmel, gemahlen
1 Teelöffel Achiote, gemahlen
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 mittelgroße weiße Zwiebel, in Würfel geschnitten
1,8 kg mehlig kochende Kartoffeln, geschält und in 2,5 cm große Stücke geschnitten
240 ml Vollmilch
125 g Queso Fresco
1 Avocado zum Servieren, geschält, Kern entfernt und in Scheiben oder Würfel geschnitten
gerösteter Cancha-Mais zum Servieren
gehackter Koriander oder Lauchzwiebeln zum Servieren
ecuadorianische Ají-Sauce zum Servieren

Zubereitung

1. Das Öl in einem großen Topf bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Kreuzkümmel, Achiote, Knoblauch und Zwiebeln hereingeben und unter ständigem Rühren braten, bis die Zwiebeln weich sind. Das dauert circa 5 Minuten.

2. Die Kartoffeln hineingeben und in dem sogenannten refrito (in Öl angebratene Zwiebeln) weitere 5 Minuten garen. 1,7 Liter Wasser hinzufügen und zum Kochen bringen. Die Hitze runterdrehen und die Brühe köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Das dauert circa 25 bis 30 Minuten. Mit einem Kartoffelstampfer die Kartoffeln zedrücken. Die Suppe sollte eine cremige Konsistenz haben, kleine durchgekochte Kartoffelstücke dürfen gern noch drin sein.

3. Die Hitze auf niedrigste Stufe reduzieren und die Milch einrühren. Weitere 5 Minuten köcheln, dann mit Salz abschmecken. Den Käse und den Koriander einrühren. Mit Avocados, Lauchzwiebeln, geröstetem Cancha-Mais und der scharfen Ají-Sauce servieren.