Ausgehen

Während eines Âme-Sets: Die Polizei hat gestern den Boiler Room Berlin aufgelöst

„Zeigen Sie mir bitte, welchen Stecker ich jetzt rausziehen muss?"
7.4.16

Foto: Screenshot von Facebook

Deep House ist in Berlin nicht mehr amtlich. Die Berliner Polizei hat den gestrigen Boiler Room mit Âme, Digitalism, Breakbot und Nicole Moudaber wegen Beschwerden über die Lautstärke aufgelöst. Für die Veranstaltungsreihe ist das eine lokale Premiere.

Das Event fand in der Audi-City am Ku'damm statt. Während des Live-Sets von Âme bekam der Host des deutschen Boiler Rooms, Michail Stangl, die Information, dass die Polizei eingetroffen sei. Stangl machte dann eine Durchsage, dass das Event leider abgebrochen werden muss. Da waren die Polizisten schon in der Menge. Kurz nach diesem Satz sieht und hört man einen der Beamten fragen: „Zeigen Sie mir bitte, welchen Stecker ich jetzt rausziehen muss?" Doch da war die Musik schon aus. Stangl bedankte sich noch bei allen Künstler, dem Publikum und dem neuen Audi Q2. Abschließend und verständlicherweise sagte er noch: „A.C.A.B."

In Deutschland ist es das erste Mal, dass ein Boiler Room von der Polizei beendet wird. Vor vier Jahren wurde eine Veranstaltung in Los Angeles ebenfalls von der dortigen Staatsmacht abgebrochen. Aber sieh es dir am besten selbst an:

**

Folge THUMP auf Facebook und Instagram.