Alkohol

Junge Menschen trinken weniger, sie vapen es jetzt

Es spart Kalorien, sagen sie.

von Alex Swerdloff
15 Juli 2016, 10:00am

Wenn man sich online mal so umschaut, könnte man denken, dass die Leute das Trinken aufgegeben haben. Stattdessen scheint jeder total darauf abzufahren, Alkohol zu rauchen.

Überall im Netz sieht man selbst gebauten „Alkohol-Bongs" oder Test-Videos. Sogar BuzzFeed konnte nicht widerstehen und hat ein Video gepostet, in dem man sieht, wie Leute das erste Mal Alkohol rauchen. Heißt das jetzt also, dass 2020 keiner mehr Alkohol trinken, sondern nur noch rauchen wird?

Laut einem Bericht von10News WTSP gab es 2015 nach Angaben des Florida Poison Information Center 2.784 Alkoholvergiftungen bei über 13-Jährigen, davon nur zwei aufgrund von gerauchtem Alkohol. Dr. Alfred Aleguas vom Florida Poison Information Center schätzt, dass die Dunkelziffer höher ist, da die offiziellen Zahlen nicht alle Fälle erfassen, denn dabei werden nur Anrufe an die drei Informationszentren für Vergiftungen gezählt.

ARTIKEL: Chinas neueste Droge sieht aus wie normales Teepulver

Und er macht auch noch mal klar, dass es nicht gerade gesund ist, wenn du Alkohol rauchst: „Das ist definitiv genauso schlimm wie Trinken, wenn nicht sogar schlimmer." Das liegt daran, dass die Dämpfe direkt in deine Lungen gelangen—ohne den Umweg über Magen, Darm und Leber. Dadurch wird der Alkohol schneller aufgenommen und nicht noch im Körper teilweise abgebaut. Wie Aleguas meint „weiß man absolut nicht, wie viel man aufnimmt."

Hört sich vielleicht großartig an, wenn man all diese lästigen Organe umgehen kann und so auch nicht ins Keramikstudio hetzen muss, wenn man sich mal zu viel gegönnt hat. Dr. Aleguas weist aber darauf hin, dass es, wenn man sich übergeben muss, ein Zeichen ist, dass man zu viel getrunken hat. Dieses Körpersignal bekommt man nicht, wenn man das Zeug raucht.

Außerdem sollte man bedenken, dass Alkoholrauchen auch nicht gerade gut für die Lungen ist. Wie Dr. Aleguas meint, können die Ethanoldämpfe die Lungen schädigen und zu Infektionen führen. Und schlimmer noch (zumindest aus Laienperspektive): Man nimmt die Kalorien trotzdem auf. „Egal ob man ihn trinkt oder raucht oder inhaliert: Man konsumiert immer noch Alkohol. Und das heißt, man hat trotzdem die Kalorien", so Aleguas.

In den USA ist Alkoholrauchen ab 21 legal, allerdings ist der Kauf, Verkauf oder die Nutzung von Geräten, die speziell zum Rauchen von Alkohol gedacht sind, in einigen Bundesstaaten verboten. In Florida beispielsweise droht eine Strafe von 250 Dollar, wenn man erwischt wird, wie man ein solches Gerät benutzt.

ARTIKEL: Dieser Typ raucht die schärfste Chili der Welt – und es geht nicht gut aus

Wir haben uns bei der Hazelden Betty Ford Foundation informiert, um zu verstehen, wer genau Alkohol raucht und ob die Medienberichte zu diesem Trend nicht eigentlich ein bisschen übertreiben. Joseph Lee, ärztlicher Direktor für Jugendberatung bei der Betty Ford Foundation, meint dazu: „Jedes Jahr gibt es etwas Neues, zum Beispiel gießen sie sich Wodka direkt ins Auge oder tränken Tampons in Alkohol. Es wird immer neue Wege geben, um sich zu berauschen. Menschen mit Suchtverhalten trinken allerdings häufiger. Sofern das Alkoholrauchen hier also nicht zugänglicher wird, sodass man es ganz einfach jederzeit machen kann, wird sich das in dieser Gruppe nicht verbreiten. Wieso sollte jemand, der so viel trinkt, sich die Mühe machen und jedes Mal Alkohol rauchen?"

„Ich sehe da noch keine Indizien für einen landesweiten Trend", meint Lee. Er sagt auch, dass ihm bis jetzt keine US-weite Studie zu diesem Phänomen bekannt ist.

Klar, auf YouTube tummeln sich zahlreiche Typen, die so viel Jägermeister rauchen, bis sie umfallen. Wer aber wirklich ein Alkoholproblem hat, wird wohl nicht so schnell auf den Zug aufspringen, wenn es immer noch so viele Hindernisse gibt.