Anzeige
Trick 17

Warum sich ein Juventus-Fan absichtlich ins Krankenhaus einliefern lassen wollte

Stell dir vor, du bist Juve-Fan, hast aber für ein Auswärtsspiel kein Ticket mehr bekommen. Dann siehst du, dass neben dem Stadion ein fettes Krankenhaus steht. Und da kommt dir ein perfider Plan.

von Markus Hofmann
09 Februar 2017, 2:50pm

02638382

Stell dir vor, du bist glühender Juve-Fan und wohnst am südlichsten Zipfel des italienischen Festlands, also fernab der norditalienischen Industriestadt. Und dann steigt der Provinzclub Crotone, der nur wenige Kilometer von deinem Zuhause spielt, wie aus dem Nichts in die Serie A auf. Was bedeutet, dass du deine geliebte Alte Dame endlich auch mal in der Heimat sehen kannst. Und dann passiert der Supergau: Du verpennst, dir rechtzeitig Tickets zu besorgen. Zum Verrücktwerden, denkst du dir. Und da kreuzt ein perfider Gedanke dein Kleinhirn: Du machst einen auf Psycho und lässt dich ins Krankenhaus von Crotone einliefern, das direkt – ja, direkt – neben dem Stadio Ezio Scida steht, um von dort aus das Spiel zu verfolgen.

OK, unter welchem Vorwand der Vogel in einem Krankenhausbett landen wollte, wissen wir nicht. Fest steht aber, dass es jemand – und zwar ein Mann aus der süditalienischen Stadt Reggio Calabria – versucht hat, wie das Nachrichten-Portal Reggio Informa berichtet. Doch einer Aufnahme schob das „Ospedale San Giovanni di Dio" einen Riegel vor. O dio! Um andere eingebildete Kranke mit akutem Ticket-Mangel von einem ähnlichen Manöver abzuhalten, entschied die Klinikführung, am Spieltag den Sonnenschutz (lies: Sichtschutz) einzuschalten, damit aus Patientenzimmern keine Fußball-Logen werden.

Noch mehr Alte Dame: Juventus' hässliches, neues Logo ist der Beweis, dass moderner Fußball Business ist

Übrigens war es nicht das erste Mal, dass Menschen vom besagten Krankenhaus aus einen Gratisblick auf das Stadion erhaschen wollten. Als Crotone und Juve in der Saison 2006/07 in der Serie B aufeinandertrafen (nach dem Zwangsabstieg des Rekordmeisters), hatten mehrere kalabrische Fußballfans vorgegeben, Verwandte im Klinikum besuchen zu wollen, um das ausverkaufte Spiel mit eigenen Augen verfolgen zu können.

Merke: Wenn dir ein Italiener sagt, er will die Alte Dame im Krankenhaus sehen, ist er bestimmt ein Juve-Fan.

PS: Der arme Gauner hatte doppelt Pech. Nicht nur, dass er nicht im Krankenhaus aufgenommen wurde. Er hat auch noch zwei Tore seiner Lieblingsmannschaft verpasst, die mit dem 2:0-Auswärtssieg Crotone immer weiter Richtung Serie B beförderten.