Quantcast
Der verurteilte Kindesmissbraucher und ‚Jeepers Creepers‘-Regisseur Victor Salva und sein unheimlicher Casting-Aufruf

Der Regisseur sucht nach einer 18-jährigen Darstellerin, die ein 13-jähriges Mädchen spielen soll, das vor einem sie missbrauchenden Großvater flieht.

Victor Salvals Verbrecherfoto über einem Ausschnitt aus ‚Jeepers Creepers 2'

Der 57-jährige Victor Salva—seines Zeichens verurteilter Kindesmissbraucher und Jeepers Creepers-Schöpfer—ist aufgrund eines aktuellen Casting-Aufrufs heftig kritisiert worden. Bei besagtem Casting-Aufruf wurde eine 18-jährige Darstellerin gesucht, die ein 13-jähriges Mädchen spielen soll, das vor einem missbrauchenden Großvater flieht.

Nachdem die Schauspielergewerkschaft Canadian Union of British Columbia Performers (UBCP) eine Mitteilung zu Salvas Vergangenheit online gestellt hatte, wurde die Anzeige für die eben beschriebene Rolle im anstehenden Film Jeepers Creepers 3 von der Casting-Website breakdownservices.com entfernt.

In der Mitteilung äußert sich die UBCP zu Salvas Verurteilung aus dem Jahr 1988. Damals hat sich der Regisseur an dem 12-jährigen Schauspieler Nathan Forrest Winters vergangen: Während der Dreharbeiten zum Film Clownhouse übte Salva mehrere Male Oralverkehr an Winters aus und filmte das Ganze sogar. Er wurde wegen dieser Vergehen zu drei Jahren Haft verurteilt, durfte das Gefängnis aufgrund guter Führung nach 15 Monaten jedoch schon wieder verlassen.

Nachdem die UBCP ihre Mitteilung veröffentlich hatte (in der Mitglieder außerdem daran erinnert wurden, dass man als Schauspieler das Recht hat, bei jeglichen Bedenken bezüglich der Dreharbeiten die Arbeit zu verweigern), entfernte die Website, auf der Salvas Casting-Aufruf ursprünglich gepostet worden war, die Anzeige und veröffentlichte stattdessen selbst ein Statement:

„Nachdem wir von dieser Meldung erfahren und die Angaben zu Salvas Verurteilung nochmals selbst überprüft hatten, hat Breakdown Files dieses Projekt aus der Datenbank entfernt ... Jegliche eingereichten Unterlagen sind nicht mehr verfügbar—weder für den Casting-Direktor noch für irgendein anderes Produktionsmitglied."

Motherboard: Pädophile outen sich auf Reddit

Nach seinem vorzeitigen Haftende wartete Salva noch ein paar Jahre, bevor er sich wieder dem Filmemachen widmete. Als er dann 1995 mit Powder auf die Leinwand zurückkehrte, startete sein früheres Opfer Nathan Forrest Winters eine Kampagne gegen Salva und rief öffentlich zum Boykott des Films auf. 2001 schrieb und drehte der Regisseur mit Jeepers Creepers schließlich seinen bis dato größten Erfolg. Jeepers Creepers 3 wird nach Jeepers Creepers 2 aus dem Jahr 2003 Salvas nächstes großes Filmprojekt sein.

2006 äußerte sich Salva während der Promo-Phase des Films Peaceful Warrior zu seiner Vergangenheit und bat um Vergebung:

„Ich habe mich eines schrecklichen Verbrechens schuldig bekannt und werde jetzt den Rest meines Lebens versuchen, das Ganze wiedergutzumachen. Seit fast 20 Jahren helfe ich nun schon anderen Menschen und mache Filme. Ich habe mich außerdem in Therapie begeben, meine Schuld gegenüber der Gesellschaft beglichen und mich auch bei dem jungen Mann entschuldigt. Jetzt kann ich nur noch hoffen, dass man mir die Chance gibt, meinen guten Ruf wiederherzustellen."