Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Reisen

Die Insel der Magic Mushroom Milkshakes

Wir haben das Paradies gefunden. Es gibt dort einen Irish Pub und jeder war unfassbar High.

von Jamie Clifton
05 Dezember 2011, 6:00am

In einer dreckigen Surfer-Bar in Bali erzählte mir und meinen Freunden Anfang des Jahres ein Typ namens Big D—ein ehemaliger Häftling mit einem großen South Carolina-Tattoo— von Gili Trawangan, einer kleinen, idyllischen Insel, auf der Magic Mushroom Milchshakes am Straßenrand verkauft werden, als wäre es keine große Sache. Da wir uns der Tatsache bewusst waren, dass ehemalige Häftlinge in dreckigen balinesischen Bars normalerweise die besten Ansprechpartner sind, wenn es um gute Partys geht, schien uns ein Tagesausflug nach Trawangan sehr vernünftig.

Um auf die Insel zu gelangen, muss man am frühen Morgen eine zweistündige Bootsfahrt von Balis Festland auf sich nehmen. Wir hätten auch einen 20-Minuten-Flug auf die Nachbarinsel Lombok nehmen können und von da aus dann mit Wassertaxi weiter reisen können, aber ein ähnliches Flugzeug mit der gleichen Route war in der Woche zuvor abgestürzt und wir alle sind riesige Weicheier.

Unser Boot hieß Rizky Bone, zufälligerweise war das der Name, den ich der Nu-Metal Band geben wollte, die ich mit 12 Jahren zusammen mit einem Rockabilly-Kind gegründet hatte.

Auf den ersten Blick hat die Insel alle Kennzeichen eines perfekten Ferien-Postkarten-Reiseziels: weißer Sand, klares türkisfarbenes Wasser, alte deutsche Männer in freizügiger Bademode und eine unglaubliche Vielzahl skandinavischer Bikinimäuschen, die so aussehen, als kämen sie frisch von der Farm freilaufender, wunderschöner Menschen. Man könnte es sich als einer der Strände vorstellen, von denen du träumst, während dein Chef zum dritten Mal an diesem Tag ausflippt. Nur dass an diesem Strand jeder Laden Magic Mushroom Milchshakes verkauft und die Straßen mit Schildern übersät sind, auf denen Sachen wie „Mega Maximum Radical Mushrooms - Deine Reise zurück zum Mond" stehen.

Nach ungefähr 30 Sekunden merkst du, dass du quasi gar keine andere Möglichkeit hast, als Pilze zu nehmen. Am Morgen unserer Ankunft bekamen wir Frühstück und eine Frau, die aussah, als lebte sie mindestens schon ein paar Jahrhunderte, versuchte, uns zu unserem Müsli eine Tüte Pilze zu verkaufen.

Auf der Insel leben überwiegend Muslime, aber die meisten Jungendlichen kauen trotzdem die ganze Zeit auf den Pilzen rum. Dieser Typ hier erzählte mir, dass sein Vater ihn töten würde, wenn er ihn jemals beim Trinken erwischen würde, aber dass Pilze bei ihm zu Hause überhaupt kein Problem sind. (Ich weiß übrigens, dass einige der Fotos ein bisschen scheiße geworden sind. Ich versuche nicht, konzeptionell zu sein und „den Trip in den Bildern darzustellen", es sind einfach nur Stills aus einem Video.)

Es gibt keine Autos in Gili Trawangan, sondern nur von Pferden gezogene Rikschas. Also, wenn ihr alle drauf seid und anfangt, über das Ding zu kichern, das aussieht wie ein Pferd und direkt auf euch zu rast—dann ist es wirklich ein Pferd, das auf euch zu rast.

Zwischen all den panisch umherflitzenden Rikschas und den indonesischen Trommelkreisen mit Dreadlocks erzählte dieser Kerl vor einem Café irgendwas davon, den besten Stoff auf der ganzen Insel in seinem Kühlschrank zu haben, was man ja nicht allzu oft von einem Drogendealer hört. Also fragten wir ihn, was bei ihm los war.

Anscheinend hatte dieser Typ gerade genug frische Pilze bekommen, um damit den halben Kühlschrank des Cafés zu füllen, aber seine Mutter brauchte den Platz eigentlich für ihre überteuerten Erfrischungsgetränke. Diese Tüte hier hätte eine Kleinfamilie für eine Woche versorgen können und kostete nur drei Euro.

Nachdem wir einige Hände voll von den gekühlten, psychoaktiven Pilzen dieses Kerls gegessen hatten, dachten wir, dass Schnorcheln eine gute Idee wäre. Es stellte sich heraus, dass alle Entscheidungen gute Entscheidungen sind, wenn man gerade dank der Drogen im Paradies schwebt. Denn auch wenn es gerade nicht so aussieht, war diese Schildkröte das Witzigste, das ich in meinem Leben gesehen habe.

Als wir wieder aus dem Meer kamen, bemerkten wir diese gigantische, endzeitliche Wolke, die sich auf uns zu bewegte. Wir hätten uns in diesem Moment eigentlich in die Hose machen sollen, aber aus irgendeinem Grund mussten wir nur noch mehr lachen.Ich glaube, mein Freund hat irgendwas davon erzählt, dass es ein bisschen so aussehen würde, als hätte Gott gerade Rauch aus einer Bong ausgeatmet. Das klingt jetzt natürlich total billig, aber du kannst nicht dafür zur Verantwortung gezogen werden, worüber du lachst, wenn du gerade eine lebensverändernde Schildkrötenerfahrung gemacht hast.

Wir verließen den Strand mit einem echten Schildkrötenhype, aber dann trafen wir auf diese bettelnden Katzen, was uns aus irgendeinem Grund wirklich deprimierte.

Um aus unserer Katzenkrise wieder rauszukommen, gingen wir zu der nobelsten Pilzbude, die wir finden konnten und beobachteten einen Typen, der trinkbare Betäubungsmittel für uns zubereitete. Er erzählte uns, dass ihm und seinen Freunden nach den Shakes normalerweise sofort schlecht wird, denn „dann fliegt man echt". Ich glaube, er war einfach ein Spinner.

Dieser giftig aussehende Schlamm ist ein Ananas-, Bananen-, Limetten-Pilze-Milchshake. Es schmeckt ein bisschen so, als hätte jemand einen Tropicana Smoothie so lange in einem Erdloch stehen gelassen, bis er verfault war.

Eigenartigerweise landest du bis zu fünf Jahre im Gefängnis, wenn du beim Gras rauchen erwischt wirst und kannst dich glücklich schätzen, wenn du nicht die Todesstrafe bekommst, wenn du beim Dealen erwischt wirst—und das an einem Ort, an dem es komplett akzeptiert wird, in einem durch Pilze erzeugtem Stumpfsinn stundenlang ganz intensiv die Wand anzustarren. Dieser Typ schien sich jedoch um so Sachen wie das eigene Leben keine Gedanken zu machen. Nachdem wir ihn für die Milchshakes bezahlt hatten, holte er seinen Socken voller Stoff aus der Hosentasche und versuchte, uns was davon zu verkaufen, bevor er sich über den Balkon lehnte, mit der Tasche herumwedelte und den Touristen unten die Preise entgegen brüllte.

Anscheinend ist Gili Trawangan die kleinste Insel der Welt mit einen Irish Pub, was zu gleichen Teilen lächerlich und deprimierend ist. Wir hingen dort rum und taten das, was man auf Pilzen so tut: wegen nichts absolut dämlich grinsen. Außerdem äußerten wir, wie wir fanden, tiefgründige Sachen darüber, wie lila und wackelig der Tisch war, bevor wir uns dazu entschlossen, einen total unnötigen, schweißtreibenden Spaziergang an die Spitze des Berges auf der Insel zu unternehmen.

Auf unserem Weg nach oben fanden wir diesen Schrottplatz, der ausschließlich mit dem Zeug aus den Hotels der Insel voll gestellt war; überall schäbige Barstühle, kaputte Fernseher und ganze Säcke voll mit verschiedenem, überflüssigem Scheiß, der immer besser wurde, je tiefer er verborgen war. Kannst du dir eine schönere Situation vorstellen als das, wenn du gerade einfach nur verschiedene Sachen anstarren willst und das Zeug dabei beobachtest, wie es Wellen schlägt und überwältigende Formen bildet?

Zu diesem Zeitpunkt sahen die Bäume sehr einladend aus und wir alle sagten sehr peinliche Dinge darüber, wie aufnahmebereit wir uns für die Schwingungen der Natur fühlten.

Irgend so ein Typ hatte uns von Steinstufen erzählt, die auf dem Berg nach ganz oben führten, aber wir vergaßen das und liefen durch eine Menge stacheliger Pflanzen und über unzählbar viele Zweige, die wir alle die ganze Zeit für Schlangen hielten. Das hier ist der Moment, kurz nachdem wir die Stufen entdeckt hatten und wir uns an die Worte des Typen erinnerten. Wir wurden alle sehr aufgeregt.

Das ist eine sehr schlechte Aufnahme vom Gipfel des Berges. Tut mir leid, dass ich nicht an den goldenen Schnitt gedacht habe—ich war zu dem Zeitpunkt davon überzeugt, alles in 2D zu sehen.

Schließlich ließ die Wirkung der Pilze langsam nach und der Baum hier gab uns verdammt noch mal endgültig den Rest. Unser Boot zurück nach Bali kam und wir arbeiteten uns durch eine zweistündige Wellenfahrt und fühlten uns, als würden wir jede Minute sterben.

Diese ganze Erfahrung war ein bisschen so wie ein verwirrender Pauschalurlaub, bei dem dir die ganze Zeit öffentlich Drogen angeboten werden und sich die Chancen, vom Pferd totgetrampelt zu werden, verzehnfachen—ich schätze, genau so etwas solltest du in deinem Urlaub erleben.

Hier findet ihr mehr über die weltweit größte Produktionsstätte psilocybinhaltiger Trüffel.