Fotos von Wiener Kinos aus dem Jahr 1980
Photos

Fotos von Wiener Kinos aus dem Jahr 1980

Alte Aufnahmen zeigen ehemalige Wiener Filmtheater voller 80er-Nostalgie, türkischen Früchten und Sex.
21 Oktober 2016, 5:00am

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Herwig Jobst.

In einer Welt vor Nachos, 3D und Remakes war Wien eine Stadt, die regelrecht von Programmkinos geflutet wurde. So gab es beispielsweise in den 60ern noch an die 200 Filmtheater in Wien, 20 Jahre später waren es dann nur noch 100 Kinos und 99 Luftballons. Heute sind insgesamt 32 übrig geblieben. Und mehr werden es in naher Zukunft wohl auch nicht mehr—das hat zum einen natürlich mit dem Bau riesiger Kinocenter und der Einführung von IMAX zu tun, zum anderen aber auch mit Fernsehen und Netflix.

Den verbliebenen Arthouse-Kinos wohnt dennoch bis heute ein tapferer Charme inne—und aus irgendeinem Grund kam der wohl Anfang der 80er Jahre am Besten zur Geltung. Zumindest, wenn man den analogen Aufnahmen von Herwig Jobst traut.

Der ehemalige Direktor der AK Bibliothek Wien für Sozialwissenschaften veröffentlichte auf seinem Blog über den Zeitraum von einem Jahr regelmäßig Fotos von Wiener Kinos aus seinem privaten Archiv—eigenen Angaben zufolge allesamt aus dem Jahr 1980.

Dass 80er-Nostalgie nie wirklich aufhören wird, toll zu sein, wurde uns dieses Jahr schon mit Stranger Things ins Millennial-Gedächtnis gerufen. Diese Aufnahmen aus einem Wien vor dem Heute erinnern uns aber auch daran, dass "Lichtspiel" ein sehr schönes Wort für einen Film ist, früher generell mehr Sex ging und jeder noch so fremdschämige Filmtitel auf einer leuchtenden Anzeigetafel saucool aussieht.